U 15 des JFV Wiedau Bothel ebenfalls zur Bezirks-Qualifikation

Scheeßel feiert Titel dank Yousef

Medaillen gab es für alle - die drei Erstplazierten bei der U15 präsentieren sie auf dem Foto: Meister Scheeßel in den weißen und „Vize“ Wiedau Bothel in den blauen Trikots sowie Concordia in roten Jacken. Zuvor hatte Scheeßels Kapitän Ben Hebebrand die Glückwünsche entgegengenommen (Bild unten links). Im letzten Spiel versuchten die Botheler Niklas Peters (r.) und Ole Bethke Scheeßels Goalgetter Malek Yousef zu stören. Foto: Freese
+
Medaillen gab es für alle - die drei Erstplazierten bei der U15 präsentieren sie auf dem Foto: Meister Scheeßel in den weißen und „Vize“ Wiedau Bothel in den blauen Trikots sowie Concordia in roten Jacken. Zuvor hatte Scheeßels Kapitän Ben Hebebrand die Glückwünsche entgegengenommen (Bild unten links). Im letzten Spiel versuchten die Botheler Niklas Peters (r.) und Ole Bethke Scheeßels Goalgetter Malek Yousef zu stören.

Bothel - Von Matthias Freese. Ja, wer hatte denn nun den U 15-Titel gewonnen? Dem Jubel nach zu urteilen Gastgeber JFV Wiedau Bothel. Doch es war nur die Freude über die geschaffte Vizekreismeisterschaft im Futsal und das damit verbundene Ticket zur Bezirksqualifikationsrunde, die sich nach dem 2:0 gegen den bereits feststehenden Meister SV RW Scheeßel entlud. Die Jungs von der Beeke hatten sich zuvor keinen Ausrutscher erlaubt und konnten die Niederlage locker verkraften.

Constantin Bassen und Michael Meyer, die beiden Trainer des SV RW Scheeßel, nahmen die Abschlussniederlage, die durch ein Eigentor und einen Treffer von Bothels Ole Bethke zustandegekommen war, gelassen zur Kenntnis. Schließlich hatte ihr Team als Mitfavorit neben dem Drittplatzierten JFV Concordia ein gutes Turnier gespielt. Die „Einsatzfreude“ beeindruckte Meyer. „Die Jungs waren sehr fokussiert.“ Bassen nannte ganz ehrlich einen weiteren Grund für den Titelgewinn: „Glück, auch Glück.“ Schließlich gelang gegen die JSG Fintau ein 2:1-Last-Minute-Sieg.

Scheeßel war mit einem 1:0 gegen die JSG Wörpetal gestartet, hatte anschließend Viktoria Oldendorf mit 2:1 bezwungen und im vermeintlichen Spitzenspiel gegen Concordia ein 0:0 errungen. Da Concordia anschließend gegen Wörpetal und Fintau stolperte, war Scheeßels 2:1 gegen Fintau die Vorentscheidung. Zwei Spieler stachen an diesem Tag beim Meister hervor: Stürmer Malek Yousef, der drei Tore beisteuerte und Ben Hebebrand, der „in der Defensive herausragend war“, wie Bassen betonte.

Der von Thorsten Hoffmann trainierte Gastgeber JFV Wiedau Bothel hatte die Hoffnung trotz des 3:0-Startsieges gegen Fintau fast schon begraben, weil es im zweiten Spiel ein 0:1 gegen Concordia gesetzt hatte und auch gegen Wörpetal nur ein 1:1 herausgesprungen war. Doch in der extrem ausgeglichenen Sechsergruppe war selbst nach dem 0:0 gegen Viktoria Oldendorf die Tür zur Bezirksqualifikationsrunde noch nicht zu. Wiedau Bothel stieß sie gegen Scheeßel auf und schritt mit dem 2:0 durch. Für Schützenhilfe hatte allerdings auch die JSG Fintau gesorgt, die dem JFV Concordia mit 1:0 die zweite Niederlage beigebracht hatte. Für Fintau sprang letztlich nur Rang fünf heraus, obwohl das Team sechs Punkte eingesammelt hatte - auch gegen den Tabellenletzten Viktoria Oldendorf hatte sich Fintau mit 3:2 behauptet.

Kreismeister Scheeßel und der „Vize“ Wiedau Bothel haben nun am nächsten Sonntag im Qualifikationsturnier in Rotenburg die Chance, sich den Platz für die Bezirksmeisterschaft zu sichern.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp
Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback
FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal
„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

Kommentare