Schachclub Sottrum lädt für den 29. und 30. Dezember Amateure und Profis zum 22. Jahresschluss-Open ein

Die hellsten Köpfe an den Brettern gesucht

+
Vier Männer aus dem Organisations-Team des SC Sottrum demonstrieren, worum es beim Jahresschluss-Open geht: Wer auf dem Brett (Michael Gilde) die Schachfiguren (Jürgen Gerken) strategisch geschickt bewegt und den Gegner in vorgegebener Zeit (Reinhard Piehl) Matt setzt, der hat Aussicht, Bargeld (Bodo Becker) zu gewinnen.

Sottrum - Die magische Marke von 100 Teilnehmern visiert der Schachclub Sottrum auch bei der 22. Auflage seines Jahresschluss-Open an. Das Schachturnier für jedermann steigt am Sonntag und Montag, 28. und 29. Dezember, im Festsaal des Hotels Röhrs in Sottrum. Über Einzelheiten des Wettstreits informierten vier Vorstandsmitglieder des Clubs in einer Pressekonferenz.

Bodo Becker, „Vater“ des Open und von Anfang an Cheforganisator dieser Veranstaltung, merkt an: „Ohne unsere treuen und neuen Sponsoren wäre das Turnier nicht denkbar und nicht machbar.“ Zehn Aktive des Vereins seien jedes Mal für die Vorbereitung und Ausrichtung des Turniers erforderlich. „Und alle sind engagiert dabei, packen mit an“, lobt Sottrums Vorsitzender Michael Gilde.

Das Startgeld von 20 Euro (bei Anmeldung zu Turnierbeginn 25 Euro) muss im Vergleich zu den Vorjahren nicht angehoben werden. Und der Topf der Preisgelder bleibt ebenfalls konstant: In den drei Leistungsgruppen vom Anfänger bis zum Meister werden für den Sieger jeweils 300 Euro ausgelobt. Bis zum Fünftplatzierten gibt es in den drei Gruppen jeweils Bares.

Nach Aussagen von Turnierleiter Reinhard Piehl zeichnet sich das Turnier über all die Jahre mit „großartiger Fairness“ aus. Gespielt wird das Turnier an zwei Tagen über elf Runden nach dem Schweizer System. Pro Partie hat jeder Spieler 30 Minuten Zeit, seinen Gegner Matt zu setzen oder zur Aufgabe zu zwingen, alternativ ein Remis zu vereinbaren.

Das Jahresschluss-Open des SC Sottrum sei „seit vielen Jahren angenehmer Pflichttermin für eine große Delegation von Schachspielern aus Düsseldorf“, weiß Jürgen Gerken, Pressesprecher des Wieste-Clubs. Hin und wieder seien auch Meisterspieler aus Berlin und München dabei, darüber hinaus komme – neben den regionalen Matadoren – ein großes und spielstarkes Teilnehmerkontingent regelmäßig aus Bremen und aus ganz Niedersachsen.

Über Anmeldemöglichkeiten für das Turnier informiert Bodo Becker unter Telefon 04264/9031 oder mobil unter 0171/5363225.

M

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Gruns Führung wird noch gekontert

Gruns Führung wird noch gekontert

Kommentare