Startnummer 18

Mit der richtigen Chemie zum Titelgewinn

+
Die Handball-Damen des TuS Rotenburg hatten in der vergangenen Saison allen Grund zur Freude. Das Team gewann in der Kreisoberliga Süd die Meisterschaft.

Rotenburg - Erstmals überhaupt spielt mit dem TuS Rotenburg ein Frauenteam aus dem Kreis in der Handball-Landesliga. Während das Team von Coach Jens Miesner und Co-Trainer Christian Hausdorf in den beiden Spielzeiten zuvor noch knapp gescheitert war, gelang dem Wümme-Club 2014 die Meisterschaft in der Kreisoberliga.

Nach einem verkorksten Saisonstart (2:6 Punkte) musste der TuS Rotenburg in den restlichen 20 Punktspielen nur noch eine Niederlage beim Schlusslicht MTV Riede einstecken (16:17). Die Pleite kam zur rechten Zeit, schließlich wurde fortan kein Gegner mehr unterschätzt. Lohn war am Saisonende der Meistertitel und der Aufstieg in die Landesliga.

Zwar gab es mit Kathrin Lünsmann (139 Tore) und Lisa Meinke (102) zwei überragende Werferinnen, doch entscheidend für den Titel war die starke Abwehrleistung mit den beiden Torfrauen Angelique Gaulke und Annemarie Krause als Rückhalt. Hinzu kam, dass Jens Miesner immer die richtigen Worte und das passende System fand. „Wir haben alle Spiele gewonnen, da wir an unsere Stärke geglaubt haben und mit Selbstvertrauen und Überzeugung aufgelaufen sind“, sagt Miesner.

Die offensive 3:2:1-Deckung behagte den Konkurrenten überhaupt nicht und war eine entscheidende „Waffe“ auf dem Weg zum Titel. Außerdem profitierten die jungen Spielerinnen sowie die drei A-Jugendlichen Philine Doran, Wiebke Behrens und Katharina Masuch von den erfahrenen Kräften Mareike Stefan, Svenja Prott und Julia Meyer. „Die Mannschaft ist trainingsfleißig und harmoniert auf dem Spielfeld. Zudem unternimmt sie auch privat vieles gemeinsam“, freut sich der Coach.

In der jetzigen Saison klappt es in der höheren Spielklasse noch nicht so, wie es sich das Trainergespann und die Mannschaft erhofft haben. Bislang steht für den TuS Rotenburg erst ein Sieg auf dem Konto. „Ich bin aber überzeugt, dass wir die Kurve noch bekommen“, glaubt Miesner fest an seine Erfolgsmannschaft.

jho

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Die Nimmermüden

Die Nimmermüden

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Kommentare