Rotenburger Leichtathletin mit neuen Bestmarken zum Titel

Im Siebenkampf ist Michels eine Klasse für sich

+
Die Konkurrenz sieht nur ihre Spikes: Sophia Michels erlebte als Siebenkämpferin ein sehr erfolgreiches Jahr.

Rotenburg - Keine Frage: Sophia Michels gehört zu den besten Leichtathleten der Region. Von daher ist es auch kein Wunder, dass die 20-Jährige auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken kann. „Ich bin mit den erzielten Leistungen sehr zufrieden, da ich erst Ende 2014 aus meinem Work-&-Travel-Urlaub aus Australien zurückgekehrt bin und sportlich praktisch wieder bei null starten musste“, sagt die Germanistik- und Sportstudentin auf Lehramt.

Umso erstaunlicher ist es, dass sie im Juni bei den Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten in Göttingen auf Anhieb an ihre alten Leistungen anknüpfte. Beim Speerwurf der Frauen gelang es ihr, mit 41,20 Metern die Bronzemedaille zu gewinnen. „Dafür, dass der Speerwurf eine meiner Lieblingsdisziplinen ist, war die Leistung schon ganz in Ordnung“, sagt die junge Athletin, die aufgrund ihres Studiums nach Oldenburg gezogen ist. Michels lag am Ende nur 14 Zentimeter hinter Titelverteidigerin Imme Ihli (FTSV Jahn Brinkum), Meisterin wurde damals Charleen Michelle Wallmann von der Bramstedter Turnerschaft mit 43,84 Metern.

Nur knapp einen Monat später übertraf sich die junge Sportlerin dann aber selbst. Bei den Norddeutschen Meisterschaften im Siebenkampf in Hamburg konnte ihr keine Konkurrentin das Wasser reichen – Michels gewann souverän. In der U23-Klasse verbesserte die neue Titelträgerin mit 4766 Punkten zudem ihren Kreisrekord um 160 Zähler und stellte auch noch drei Bestleistungen auf. „Das war mein bisher bester Wettkampf“, freut sie sich über die erzielte Leistung. Im Hochsprung hatte sie mit 1,60 Meter ihre bisherige Bestmarke bereits eingestellt, auch beim 200-Meter-Sprint verbesserte sie ihre vorherige Bestzeit um sechs Zehntelsekunden. Und im Weitsprung toppte sie ihren Spitzenwert auf 5,16 Meter.

Aufgrund des Studiums läuft sie seit diesem Jahr für den DSC Oldenburg auf und nicht mehr für den TuS Rotenburg. Für die Saison hat sich Sophia Michels fest vorgenommen, die erreichten 4766 Punkte aus dem Siebenkampf noch einmal zu übertreffen.

jdi

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

Rathjens Vertrag in Schneverdingen nicht verlängert

Rathjens Vertrag in Schneverdingen nicht verlängert

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

Der RSV ist mit einem Remis in Uelzen gerettet

Der RSV ist mit einem Remis in Uelzen gerettet

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Kommentare