Kleine Sensation

Olympia: Judoka Dimitri Peters gewinnt Bronze

+
Dimitri Peters (blau) siegte gegen den Usbeken Ramziddin Sayidov und holte sich Bronze.

London / Rotenburg - Judoka Dimitri Peters hat bei den Olympischen Spielen in London die Bronzemedaille gewonnen. Der 28-Jährige aus Rotenburg besiegte in seiner Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm im Kampf um Platz drei den Usbeken Ramziddin Sayidov.

Lesen Sie auch:

Olympia-Liveticker

Fernseher aus, Computer an

Wieneke traut Peters in London eine Medaille zu

Starschnitt (pdf)

Der 28-Jährige aus dem niedersächsischen Rotenburg hatte am Donnerstag im Halbfinale seiner Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm noch dem dem russischen Weltmeister Tagir Chajbulajew durch Kampfrichterentscheid nach Verlängerung unterlegen und musste damit seine Gold-Hoffnungen aufgeben. Im Kampf um Platz drei gewann der Deutsche gegen den Usbeken Sayidov.

Der 28-Jährige hatte das Pool-Finale gegen den starken Niederländer gewonnen und stand dadruch nach drei überzeugenden Siegen im Halbfinale. Zuvor hatte der Rotenburger im ersten Kampf kurzen Prozess mit Ariel Zeevi aus Israel gemacht. Der Sieg gegen den amtierenden Europameister aus Israel hatte Peters im Eiltempo errungen. Er bezwang Zeevi in nur 42 Sekunden. Im darauf folgenden zweite Kampf schlug er den Letten Jevgenijs Borodavko in der Verlängerung. 

Dimitri Peters bei Olympia: Seine Kämpfe

Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Henk Grol im Viertelfinale. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Henk Grol im Viertelfinale. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Henk Grol im Viertelfinale. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Jevgenijs Borodavko in der zweiten Runde. © dapd
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Jevgenijs Borodavko in der zweiten Runde. © dapd
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters nach seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi. © dapd
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den den Usbeken Ramziddin Sayidov. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa

Dagegen scheiterte die Leizigerin Heide Wollert gleich in ihrem ersten Kampf. Die deutschen Judokas haben bereits zwei Medaillen in London erkämpft. Peking-Olympiasieger Ole Bischof sicherte sich ebenso Silber wie Überraschungsfrau Kerstin Thiele. pfa / maf

Alle Infos zu Dimitri Peters

Spitzname: Dima

Geburtstag: 4. Mai 1984

Geburtsort: Gljaden/Sibirien

In Deutschland seit: 1992

Aufgewachsen in Unterstedt

Wohnort: Hannover

Familienstand: In einer Beziehung mit Marina,zwei Kinder: Steven (6), Emily (2)

Beruf: Sportsoldat, gelernter Industriemechaniker

Hobbys: Angeln

Lieblingsessen: Steak vom Grill

Lieblingsmusik: Charts

Lieblingssendung: Die Simpsons

Größe: 1,88 m

Normalgewicht: 103 kg

Gewichtsklasse- 100 kg

Judoka seit1996+

Heimatverein: TuS Rotenburg

Bundesligaverein: TSV Abensberg

Erste Trainer: Volker Mitschke, Heinrich Friauf

Aktueller Trainer: Sven Loll (Olympiastützpunkt Hannover)Graduierung: 2. Dan

Vorbild: Detlef Knorrek

Größter Erfolg: Europameister U23 2005, Dritter bei der EM 2006

Homepage: www.dimitri-peters.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Generalstreik legt Katalonien lahm - Puigdemont bleibt frei

Generalstreik legt Katalonien lahm - Puigdemont bleibt frei

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Meistgelesene Artikel

Mit Demakus 3:1 ist „Vissel“ durch

Mit Demakus 3:1 ist „Vissel“ durch

Lukas Misere: „Nicht gerne auf der Tribüne“

Lukas Misere: „Nicht gerne auf der Tribüne“

RSV steckt mitten im Formtief

RSV steckt mitten im Formtief

Wieder Rot – Misere ist fassungslos

Wieder Rot – Misere ist fassungslos

Kommentare