Wechsel beim Rotenburger SV 

Durmaz erhält seine Chance

Sercan Durmaz rückt in die erste Elf.

Rotenburg - Eines steht für Andre Schmitz bereits fest: „Ich werde personell etwas verändern. Ich muss etwas ändern, ich kann es so nicht weiterlaufen lassen“, betont der Coach des abstiegsbedrohten Rotenburger SV nach dem späten, aber enttäuschenden Punktgewinn am Mittwochabend im Kellerduell der Fußball-Landesliga beim SV Komet Pennigbüttel (1:1) – es war „eine gefühlte Niederlage“, sagt Schmitz sagt. Sonnabend (16 Uhr) gastiert der Tabellenfünfte Eintracht Cuxhaven.

97 Minuten hatte der RSV benötigt, um noch den Ausgleich durch Tim Ebersbach zu erzielen. Der Sechser, bester Rotenburger an diesem Abend, hatte es richten müssen, weil den Stürmern die Durchschlagskraft abhanden gekommen war. 

Auch der eingewechselte Sercan Durmaz sorgte auf dem Pennigbütteler Acker nicht für Besserung. Dennoch hat sich Schmitz festgelegt: „Sercan hat sich seine Chance von Beginn an verdient. Bei unserem Geläuf wird er seine spielerischen Stärken ausspielen können. Er ist dran.“ Klejdi Jazaj, Timo Kanigowski und Yannik Malende sind nach ihren Verletzungen beziehungsweise nach Krankheit noch nicht wieder so weit. Auch Toni Fahrner (Bänderriss) wird kaum auflaufen können, auch wenn er schmerzfrei ist. „Wir werden ihn noch schonen“, sagt der Trainer. 

maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Winterlicher Hygge-Urlaub auf Fanø

Winterlicher Hygge-Urlaub auf Fanø

Den idealen Antrieb fürs Auto finden

Den idealen Antrieb fürs Auto finden

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Kommentare