KRV Rotenburg räumt bei Bezirksmeisterschaft im Vierkampf ordentlich ab

Es läuft wie am Schnürchen

+
Abgeräumt: Die Junioren und Senioren des KRV Rotenburg erreichten bei den Bezirksmeisterschaften im Vierkampf jeweils Platz eins. Zu den Teams gehören Kathleen Behrens, Frank Reimann, Madeleine Hollmann, Anja Bucklitsch, Jula Stöckmann, Alexander Pusch, Felicitas Mahnken, Richard Becker und Mannschaftsführerin Friederike Paar.

Rotenburg - Besser geht’s nicht: Der Kreisreiterverband Rotenburg (KRV) hat bei den Bezirksmeisterschaften im Vierkampf – 800-Meter-Lauf, 50-Meter Schwimmen, Dressur und Stilspringen – in Stade abgeräumt. Sowohl das Senioren- als auch das Junioren-Team sicherte sich schließlich die Goldmedaille. In der Einzelwertung wusste vor allem Frank Reimann (RV Sottrum) zu überzeugen. Er stand ebenfalls ganz oben auf dem Podest. Teamkollege Richard Becker sowie Jula Stöckmann (RV Visselhövede) holten Bronze.

Für den KRV Rotenburg starteten bei den Junioren Kathleen Behrens, Felicitas Mahnken (beide RC Rotenburg), Jula Stöckmann (RV Visselhövede) und Madeleine Hollmann (RV Kirchwalsede). Zu den Senioren gehörten Frank Reimann, Anja Bucklitsch, Alexander Pusch und Richard Becker (alle RV Sottrum).

Los ging es mit dem 800-Meter-Lauf. Die Rotenburger Senioren blieben dabei alle unter drei Minuten, Pusch war mit 2:26 Minuten sogar Gesamtschnellster. Becker komplettierte als Zweiter das gute Abschneiden. Über 50 Meter Schwimmen waren bei den Junioren Behrens, Stöckmann und Mahnken mit ihrer Zeit von unter 40 Sekunden schnell unterwegs. Behrens war in 33 Sekunden nicht zu schlagen. Am Ende des ersten Tages belegten die Rotenburger mit großem Vorsprung den ersten Platz. Die Senioren lagen mit einem Punkt Rückstand hinter Verden auf Rang zwei.

Am nächsten Tag ging es nach Harsefeld zu den Reitprüfungen. Mannschaftsführerin Friederike Paar kommandierte die Abteilungsaufgabe auf A-Niveau. „Die Pferde liefen wie am Schnürchen, es gab hohe Noten“, freute sich Paar. Die Junioren des KRV Rotenburg lagen damit weiterhin vorne, die Senioren blieben Zweiter. Reimann (8,2) und Behrens (7,5) hatten sich durch eine gute Dressur an die Spitze des jeweiligen Feldes gesetzt.

Das abschließende Stilspringen absolvierten die Senioren sehr erfolgreich. Becker (8,1), Reimann (8,0) und Bucklitsch (7,4) erhöhten das Punktekonto deutlich. Bei den Junioren lieferte Stöckmann (7,0) das beste Ergebnis. Bei der Siegerehrung war die Freude groß, als die Platzierungen bekanntgegeben wurden: Zwar waren die Junioren hinter die Gastmannschaft aus Bremen zurückgefallen, dennoch sicherte sich der KRV Rotenburg den Bezirksmeistertitel. Auch die Senioren schafften noch den Sprung nach ganz oben.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare