Handball-Oberligist erhält Zuwachs

Neuer Keeper: Robin Fiedler „fliegt“ für den TuS Rotenburg

Robin Fiedler
+
Robin Fiedler steigt als Keeper beim TuS Rotenburg ein.

Völlig unerwartet ist der TuS Rotenburg zu einem weiteren Keeper für sein Team in der Handball-Oberliga gekommen. Robin Fiedler ist ein Mann der eher spektakulären Paraden.

Rotenburg – Wer seinen Namen mit dem Zusatz Handball googelt, stößt als erstes auf ein knapp dreiminütiges YouTube-Video, das einen fliegenden und parierenden Robin Fiedler zeigt. „Er hat eine ganz unorthodoxe Weise, die Bälle zu halten“, sagt Nils Muche, Trainer des Oberligisten TuS Rotenburg, und ergänzt: „Er macht einen guten Eindruck, ist sehr engagiert, sehr ehrgeizig und macht uns auf der Torwartposition stärker.“ Seit dem Wochenende steht fest, dass der 24-Jährige in der anstehenden Saison zu Muches Kader gehört.

„Er hat uns bestätigt, dass er dabei ist“, teilte Teammanager Johann Knodel auf Nachfrage erfreut mit. Damit geht der TuS Rotenburg erneut mit drei Keepern in die Saison – mit Stammkraft Yannick Kelm, Mathis Köhlmoos und eben Neuzugang Fiedler. Nicht mehr in der Liste zu finden ist Michael Bauer, der sich aus privaten Gründen zurückgezogen hat, wie Muche und Knodel berichten.

Nils Muche freut sich über die Entwicklung beim TuS Rotenburg.

Robin Fiedler bringt durchaus Erfahrungen in oberen Ligen mit. Er begann zwar erst in der B-Jugend mit dem Handball, durchlief bei der TSG Wismar aber die erfolgreiche Jugend, kam über Blau-Weiß Grevesmühlen zum Verbandsligisten VfL Neukloster und gehörte der U 23 des VfL Bad Schwartau an, ehe sie aufgelöst wurde. Zuletzt stand Fiedler im Kader des TV Fischbek in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Für den TuS Rotenburg absolvierte der neue Schlussmann bereits einige Testspiele – so stand er auch zuletzt am Sonntag beim 28:27 gegen den Verbandsligisten TV Oyten im Tor.

Dafür betreibt der Physiotherapeut aktuell einen hohen Aufwand. „Momentan fahre ich aus Grevesmühlen zum Training. Das sind zwei Stunden, manchmal auch dreieinhalb“, erzählt er. Da er einen Neuanfang starten möchte, habe er sich umgeschaut und war von sich aus auf die Wümmestädter zugegangen. „Und Rotenburg hat sich darauf eingelassen.“ An der Wümme sucht er nun Wohnung und Job. „Er ist ein cooler Typ und ein guter Keeper. Er hat uns positiv überrascht“, meint Knodel. Fiedler selbst weiß: „Ja, ich mache spektakuläre Bewegungen, die habe ich mir bei Silvio Heinevetter (Nationalkeeper, Anm. d. Red.) abgeguckt. Der ist damit ja auch ziemlich erfolgreich.“

Silvio Heinevetter ist sein großes Vorbild

Auch für den TuS Rotenburg läuft es in der Vorbereitung relativ rund, wie Coach Muche findet: „Es entwickelt sich ganz gut. Spielerisch sind wir noch nicht auf dem hohen Niveau, aber die Ergebnisse stimmen, auch weil die Abwehr viel besser als zuletzt steht und alles sehr harmonisch läuft.“ Einzig Sören Heyber bereite ihm noch „Sorgen“, nachdem er sich an der linken Hand operieren lassen hat. Nico Dolk steigt nach seinem vor einem Jahr erlittenen Kreuzbandriss derweil ganz vorsichtig wieder ein. „Das dauert aber noch“, weiß Muche.

Wenig erfreut ist derweil Teammanager Knodel über die weiter alles andere als optimale Hallensituation. So müssen in dieser Woche die Trainingseinheiten am Donnerstag und Freitag ausfallen, weil die Pestalozzihalle wegen dezentraler Impfungen für Jugendliche belegt ist. Gleiches gilt vom 23. bis 27. September. „Das ist sehr, sehr nervig“, gesteht Knodel. In Scheeßel fand der TuS Rotenburg für diesen Mittwoch eine Ausweichmöglichkeit.

Das Wichtigste aus dem Lokalsport im Kreis Rotenburg: Immer montags um 5 Uhr direkt in Ihr Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

„Harakiri“ in Stemmen

„Harakiri“ in Stemmen

„Harakiri“ in Stemmen
Alina Baden gelingt gegen Stelle ein Doppelpack

Alina Baden gelingt gegen Stelle ein Doppelpack

Alina Baden gelingt gegen Stelle ein Doppelpack
Wegeners Schuss rettet Jeddingen

Wegeners Schuss rettet Jeddingen

Wegeners Schuss rettet Jeddingen
Johann Büchner ist das „Zweikampfmonster“ des Rotenburger SV II

Johann Büchner ist das „Zweikampfmonster“ des Rotenburger SV II

Johann Büchner ist das „Zweikampfmonster“ des Rotenburger SV II

Kommentare