Vom 3. bis zum 5. Januar

Kräftemessen in der Halle: McDonalds-Cup mit spannenden Duellen

+
Michel Müller tritt mit dem RSV beim McDonalds-Cup unter anderem gegen Etelsen, Unterstedt und Zeven an.

Rotenburg – Noch steht in Sachen McDonalds-Cup so einiges in den Sternen. Fest steht bislang nur, dass das Fußball-Hallenturnier von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. Januar, in der Pestalozzihalle stattfindet. Gastgeber ist – wie immer – der Rotenburger SV.

Da Hauptorganisator Paul Metternich im September gestorben ist, muss sich das Organisationsteam erst noch neu aufstellen. „Die Aufgaben werden auf viele Schultern verteilt“, verrät Lars Neugebauer. Der Torwart-Trainer des Rotenburger SV ist Teil des Planungskommitees. „Ich stehe auf Projektarbeit. Das macht mir Spaß“, sagt er. Das Orga-Team sei seit September mit der Planung beschäftigt, schließlich gibt es viel zu besprechen. Es sei jedoch nicht alles fertig. „Mit Paul fehlt uns eine treibende Kraft“, so Neugebauer.

Neugebauer kann aber immerhin schon etwas vom Zeitplan berichten. So findet am Freitagabend, ab 19 Uhr, das Turnier der Traditionsmannschaften statt – unter anderem mit Teams des TV Oyten und des FC Verden 04. Tagsdrauf spielen die U 8-Junioren ab 10 Uhr. Die dritte und vierte Herren müssen ab 13 Uhr ran. Um 17 Uhr startet das Turnier der ersten und zweiten Herren. „Anmeldeschluss war am 8. Dezember – von daher stehen die Mannschaften fest“, erzählt Neugebauer. So treten der Heeslinger SC aus der Oberliga, die Landesligisten RSV und der SV Bornreihe, der Bezirksliga-Spitzenreiter TSV Etelsen und die Kreisliga-Teams des VfL Visselhövede, TuS Zeven und der SG Unterstedt an. „Welche Mannschaften in welcher Gruppe antreten, entscheidet sich erst noch“, erklärt Neugebauer.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Feuerwehrübung im Nienburger Krankenhaus

Feuerwehrübung im Nienburger Krankenhaus

Zahl der Virus-Fälle steigt auf mehr als 6000

Zahl der Virus-Fälle steigt auf mehr als 6000

Palästinenser weisen Trumps Nahost-Plan scharf zurück

Palästinenser weisen Trumps Nahost-Plan scharf zurück

Kabinett beschließt Kohleausstieg bis 2038

Kabinett beschließt Kohleausstieg bis 2038

Meistgelesene Artikel

Mathies verlässt Sottrum

Mathies verlässt Sottrum

Mehr als „ein bisschen Glück“

Mehr als „ein bisschen Glück“

Cord Meyer fährt zur DM

Cord Meyer fährt zur DM

Demaku zieht einen Schlussstrich

Demaku zieht einen Schlussstrich

Kommentare