Noch fehlt es an Meldungen

Auch der Fußball-Kreis Rotenburg will Mitte August loslegen

Fußbälle liegen auf einem Fußballfeld.
+
Die Fußballsaison im Kreis Rotenburg soll Mitte August starten.

Mehr Klarheit für die Fußballer im Kreis Rotenburg: Nachdem der Bezirk und der Verband mit der Saison Mitte August starten will, plant der Spielausschuss des Kreises, sich daran orientieren.

Rotenburg – Wenn Frank Michaelis in sein Mail-Postfach reinschaut, wo die Meldungen für die neue Saison einlaufen, dann wird er schon ein bisschen nachdenklich. „Die Vereine sind mit den Anmeldungen noch sehr zurückhaltend“, sagt der Spielausschussvorsitzende des Fußball-Kreises. Dabei soll auch hier in weniger als zehn Wochen die neue Saison starten. „Wir müssen zwar erst einen Rahmenspielplan haben, aber aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass wir uns am Bezirk orientieren.“ Heißt: Mitte August geht‘s wieder los.

„Es sind zwar Sommerferien zu dem Zeitpunkt, aber die Leute sind ja heiß“, möchte Michaelis nicht länger warten. „Vielleicht können wir auch erst mit der Pokalrunde anfangen. Aber das ist noch alles im Konjunktiv gesprochen“, betont er. „Und ich hoffe, dass wir dieses Jahr auch den Pokal für die unteren Mannschaften durchkriegen, nachdem wir ihn ja gerade erst belebt hatten.“

Pokalrunde soll stattfinden

Wie die Ligen und der Modus konkret aussehen, kann Michaelis noch nicht sagen. Der Lauenbrücker spricht aber von „flexiblen Staffeln“ und schließt nicht aus, dass sie ähnlich wie im Vorjahr aufgeteilt werden.

Vorausgesetzt, die Vereine melden auch genügend Mannschaften. In der vergangenen und abgebrochenen Saison waren es im Herrenbereich 148 Teams im Kreis. Bis jetzt sind es erst 68 – macht rund 45 Prozent. „Das ist nicht viel. So extrem war es letztes Jahr nicht“, findet Michaelis. „Gezählt wird am 21. Juni.“ Dann ist Meldeschluss.

Der Seniorenbereich bereitet Sorgen

Allerdings bereitet ihm der Seniorenbereich größere Sorgen. „Das macht mich schon ein bisschen nervös“, merkt er beim Blick auf die Zahlen an. Erst sieben Altherren-Teams wären gemeldet worden, nur sechs S 40-Mannschaften und gerade mal ein Team im Ü 50/Ü 65-Bereich. Hier waren in der Saison 2020/2021 noch 22, 20 und zehn Mannschaften am Start. Im Jugendbereich endet der Meldeschluss wiederum erst Mitte Juli, aber auch dort hätten bisher erst zwei Vereine ihre Teams komplett übermittelt.

Bei allem Optimismus hinsichtlich der neuen Saison: Frank Michaelis bleibt nach den Erfahrungen der letzten zwei Spielserien ein wenig skeptisch. „Ich denke, wir werden auch nächste Saison nicht unterbrechungsfrei durchspielen können“, befürchtet der Vorsitzende des Spielausschusses.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele
5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel
Rolf Ludwig geht in seine letzte Amtszeit

Rolf Ludwig geht in seine letzte Amtszeit

Rolf Ludwig geht in seine letzte Amtszeit
Stützpunkt Zeven sucht neue Trainer

Stützpunkt Zeven sucht neue Trainer

Stützpunkt Zeven sucht neue Trainer

Kommentare