„Verlegung der Wettkämpfe auf den Abend sicher sinnvoll“

Allgemeinmediziner Volkhard Schwinge weist auf Risiken bei der Hitze hin

+
Eine Abkühlung ist bei den Sportlern aktuell immer wieder sehr willkommen. Sie müssen bei der anhaltenden Hitze auf die Zähne beißen und sollen vor allem viel trinken. 

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Deutlich mehr als 30 Grad sind für das Wochenende in der Rotenburger Umgebung vorhergesagt. Da vergnügen sich viele Menschen am See oder sitzen in der Eisdiele. Doch in dieser Woche stecken viele Sportler in der Vorbereitung zur anstehenden Saison. So steht auch der Fußball-Landesligist Rotenburger SV am Sonntag um 15 Uhr im Bezirkspokal beim SV Ippensen auf dem Platz. Das birgt durchaus Risiken, sagt der Kirchwalseder Allgemeinmediziner Volkhard Schwinge.

„Bei plötzlichen, ungewohnten Hitzewellen können sich sportliche Belastungen natürlich negativ auswirken. Da wäre eine Verlegung von Wettkämpfen auf den kühleren Abend eine planbare, sinnvolle Alternative“, erklärt er. Der Mediziner rät dazu, deutlich mehr zu trinken als sonst. Schwinge ist Trainer der U 19-Footballer der Rotenburger Cyclones. Seine Jungs machen aktuell beim Training doppelt oder dreifach so viele Trinkpausen wie üblich.

Schwinge kennt die Gefahren der zu hohen Belastung bei dieser Hitze genau. Er meint, dass der Körper sein Stoffwechselgleichgewicht aufrechterhalten möchte. Deshalb müssten unter anderem die Körpertemperatur, der pH-Wert, die Sauerstoffsättigung und die Mineralstoffkonzentration konstant bleiben. „Bei großer Hitze bedarf es eines höheren Energieaufwands, um diese Werte konstant zu halten. Wenn dann auch noch ein hohes Maß an Energie für eine sportliche Leistung aufgewandt wird, kann es wesentlich schneller zu einer Überforderung des Organismus kommen“, betont der Arzt. Dies könne zu Konzentrationslücken, Muskelkrämpfen, Kreislaufproblemen bis hin zu einem Kollaps führen. Bei reichhaltiger Flüssigkeitszufuhr bestehe jedoch keine allzu große Gefahr.

Die hohe Belastung für die Sportler hat auch Jürgen Stebani im Blick. Er ist der Spielleiter des Fußball-Bezirkspokals. „Es wäre überhaupt kein Problem, die Partien von 15 Uhr am Sonntag nach vorne oder hinten zu verlegen.“ Die Paarungen SC Vorwerk Celle gegen Eintracht Celle (10.30 Uhr) und ATSV Scharmbeckstotel gegen BW Bornreihe (11.30 Uhr) sind nun in den Vormittag gelegt worden. „Eine generelle Absage für das Wochenende wäre aber nicht möglich“, sagt Stebani. „Wann sollten wir die Partien denn nachholen?“

Tim Ebersbach, Trainer des Rotenburger SV, hatte in dieser Woche ein Einsehen und gab seinen Spielern spontan am Mittwoch und Donnerstag frei. „Das ist gerade schon ein schmaler Grat für Amateure. Man muss aufpassen, dass einem keiner wegkippt“, sagt er. Deshalb lässt der Coach vermehrt Trinkpausen machen. Die machen auch die Fußballer des TuS Bothel bei ihren Einheiten. Kürzer treten die Bezirksligisten aber nicht. Heute um 15 Uhr steht auf eigenem Sportplatz das Testspiel gegen den TV Stemmen (Kreisliga) an. „Wir haben unser Trainingsprogramm aufgrund der Hitze nicht besonders angepasst. Wenn es im August bei den ersten Punktspielen ähnlich heiß sein wird, dann müssen wir da ja auch durch“, bemerkt Spielertrainer Christoph Meinke.

Übrigens sind auch die Tennisspieler aus der Region am Wochenende in der Hitze im Einsatz. Auf der Anlage des TC Grün-Weiß Rotenburg wird ein großes Turnier mit mehr als 100 Startern ausgetragen. Turnierleiter Christoph Lüdemann rät den Spielern viel zu trinken, in den Pausen die aufgestellten Sonnenschirme zu nutzen und die Pausenzeiten beim Seitenwechsel gegebenenfalls zu verlängern.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

So wird die Kartoffel zum Topmodel

So wird die Kartoffel zum Topmodel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Meistgelesene Artikel

Griffitts erneut im Dreier-Rausch

Griffitts erneut im Dreier-Rausch

Burina lässt Asse sprechen

Burina lässt Asse sprechen

16:30 – TuS Rotenburg geht in Achim unter / Erstes Feldtor nach 21 Minuten

16:30 – TuS Rotenburg geht in Achim unter / Erstes Feldtor nach 21 Minuten

Niestädt will zurück auf den Platz

Niestädt will zurück auf den Platz

Kommentare