RSV kriselt weiter – 0:3 in Cuxhaven

Rose: „Da muss etwas passieren“

Matthias Rose

Rotenburg - Matthias Rose hat die Nase voll. „Natürlich muss da jetzt etwas passieren. So können wir nicht weitermachen“, kündigt der Coach des kriselnden Fußball-Landesligisten Rotenburger SV nach der 0:3 (0:2)-Pleite beim FC Eintracht Cuxhaven Konsequenzen an, ohne jedoch konkret zu werden. „Aber einige Spieler sind nächste Woche nicht dabei – dann habe ich halt nur zwei Jungs auf der Bank. Einige checken es halt nicht, und es sind immer dieselben, die nicht mit dem Herzen und mit Leidenschaft dabei sind.“

Der Frust ist groß nach der siebten Saisonpleite im neunten Spiel, durch die sich der ambitionierte Wümme-Club wieder nicht von den Abstiegsrängen befreien konnte. Der Abstand zum sicheren Mittelfeld beträgt inzwischen sieben Punkte! „Jetzt kommen vier Spiele, die musst du alle vier gewinnen“, fordert Rose vor den Duellen mit der SG Stinstedt, dem TSV Ottersberg, dem FC Verden 04 und Eintracht Lüneburg.

In Cuxhaven brachte sich der RSV selbst frühzeitig auf die Verliererstraße. Schon in der ersten Minute profitierte Barreto-Lopez von einem Abwehrschnitzer durch Abwehrchef Jannis Niestädt. Und beim schnell folgenden 2:0 durch Neil-Nigel Bier patzte die Defensive erneut. „Ohne Gegenwehr, ohne Zweikampf“, kommentierte Rose den verhängnisvollen Konter (10.). „Damit war alles über den Haufen geworfen und wir mussten ins Risiko gehen.“ Immerhin: Das Team zeigte „eine gute Reaktion“, erspielte bis zur Pause auch ohne den fehlenden Patrick Hiob etliche Chancen, von denen Atilla Iscan und Jannis Oberbörsch die besten vergaben. „Da fehlt mir manchmal die Erklärung“, so der Coach. Nach der Pause kam aber nichts mehr. „Das war mutlos und dürftig“, meinte Rose und musste noch das 0:3 durch Benedict Griemsmann mitansehen. - maf

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Solo macht Nachtschichten, um das Wunder zu schaffen

Solo macht Nachtschichten, um das Wunder zu schaffen

Kommentare