Reiten: Auch Landesmeisterin Diederichsmeier überzeugt beim Dressur- und Springfestival

Rubarth springt in Verden zum Sieg

+
Starker Auftritt: Bernd Rubarth auf Uthello.

Verden - Erfolg auf ganzer Linie: Die beiden aus dem Kreis Rotenburg stammenden Springreiter Mynou Diederichsmeier (Bartelsdorf) und Bernd Rubarth (Sottrum) haben sich beim Verdener Dressur- und Springfestival in den ersten beiden internationalen Prüfungen mit Siegen belohnt. Bernd Rubarth gewann auf dem achtjährigen Hannoveraner Wallach Uthello die erste Qualifikation der „Youngster-Tour“. Er ließ bei dem Springen 56 Reiterinnen und Reiter aus dem In- und Ausland hinter sich. Lange Zeit lag der in Harpstedt bei Bremen wohnende Däne Sören Pedersen auf dem siebenjährigen Wallach Tailormade Gangster in Führung (0/54,73). Doch Bernd Rubarth war nach einer fehlerfreien Runde auf dem von Hans-Werner Sattler kreierten 350 Meter langen Parcours mit zwölf Sprüngen in 53,84 Sekunden am Ende noch etwas schneller.

Den Triumph der Aktiven aus dem Kreis Rotenburg komplettierte die amtierende Landesmeisterin Mynou Diederichsmeier, die auf der siebenjährigen Stute Stenja nach einer sauberen Nullrunde in 54,80 Sekunden Dritte wurde. Spitzencracks wie Meredith Michaels-Beerbaum, Janne Friederike Meyer, Marco Kutscher, Eva Bitter oder Carsten-Otto Nagel konnten sich in diesem Springen nicht im Vorderfeld platzieren.

Ebenso gut lief es für Diederichsmeier in der ersten Qualifikation der „Mittleren-Tour“, einer internationalen Springprüfung bis 1,40 Meter. Mit dem 14-jährigen Hannoveraner Wallach Goldstar mischte die Landesmeisterin das Feld der insgesamt 57 Starter so richtig auf und siegte nach einer Nullrunde in starken 62,11 Sekunden. Es musste ein 410 Meter langer Parcours mit 13 Sprüngen überwunden werden. Den zweiten Platz belegte knapp dahinter der Lokalmatador Hilmar Meyer (Morsum) auf dem neunjährigen Wallach Salto de Fee (0/62,44), Dritte wurde Katrin Eckermann (Kranenburg) auf der achtjährigen Stute Chamonix (0/62,66).

Rubarth, dem Sieger der „Youngster Tour“, unterlief mit dem zehnjährigen Wallach Amicus ein Springfehler, sodass der Sottrumer Reiter in dieser Prüfung nicht in die Platzierung kam.

jho

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

15-Stunden-Tage sind keine Seltenheit

15-Stunden-Tage sind keine Seltenheit

Kommentare