Dennoch Rang eins bei Nienburger Turnier / Doppelsieg für Maruhn in Wingst

Nur der Regen stört Miesner

Thomas Miesner war auf seiner Stute Bellissima P in einer Prüfung der Klasse M** erfolgreich. Foto: Wächter

Rotenburg – Lediglich das Wetter am finalen Tag verhagelte Thomas Miesner beim Nienburger Reitturnier an der Führser Mühle ein wenig die Laune. „Ich war völlig durchnässt“, erklärte der Reiter des RFRV Scheeßel. Vom Regen gestoppt, musste er zwar auf einige Starts verzichten, doch bis dahin hatte er bereits den Sieg in der Springprüfung Klasse M* eingefahren. In fehlerfreien 52,60 Sekunden siegte Miesner auf der siebenjährigen Stute Belissima P vor Amelie Ottens (Stotel) auf Crisbo (54,09). Zudem fuhr er in einer weiteren Springprüfung derselben Klasse nach ebenfalls fehlerfreien Ritten auf dem zwölfjährigen Wallach Paparazzi P (63,09) und der zehnjährigen Stute Lalotta (64,09) die Plätze drei und vier sowie in der ersten Abteilung der Springprüfung Klasse M* auf der siebenjährigen Stute Classic Sunshine (54,17) Bronze ein. „Bis zum Regen ist es echt gut gelaufen“, zog der Scheeßeler ein positives Fazit.

Auch Imke Stoll (RV Kirchwalsede) überzeugte auf ihrem 14-jährigen Wallach Diodorus. In einer Dressurprüfung Klasse M** belegte sie mit 69,430 Prozentpunkten den zweiten Rang knapp hinter Jacob Schenk (Bad Bevensen) auf dem Hengst PAV Nemax (69,518). „Das war mein erstes Turnier nach dem Urlaub. Die Leistung war mehr als okay“, freute sich die 16-jährige Kirchlintelnerin. In einer Dressurprüfung Klasse L* auf Trense wurde Pia Buchwald (RV Kirchwalsede) unterdessen auf dem dreijährigen Wallach Don Giovanni mit der Note 7,60 Zweite hinter Leonie Ebert (Thedinghausen) auf Conroyal WE (8,40). In einer Amazonen-Springprüfung Klasse S** verpasste die Bartelsdorferin Mylene Diederichsmeier (RV Aller-Weser) nur knapp den Sieg. Die 41-Jährige blieb auf der zehnjährigen Stute Lillifee in 56,99 Sekunden fehlerfrei und musste nur Amelie Ottens auf Quintus (0/55,68) und Maren Cordes (Elmlohe-Marschkamp) auf Naomi (0/56,82) den Vortritt lassen.

Auch beim Dobrock-Turnier in Wingst gingen einige Reiter aus dem Landkreis Rotenburg an den Start. Dabei bestätigte Dressurreiterin Ester Maruhn (RV Kirchwalsede) ihre gute Form. Nach ihrem Doppelsieg in Nienburg in der Vorwoche, entschied sie auch dieses Mal zwei Prüfungen zu ihren Gunsten. Auf dem achtjährigen Hannoveraner Wallach „Der Wedemärker“ gewann sie mit mit 72,108 Prozentpunkten die Klasse M** und auf Franco Nero die Dressurpferdeprüfung Klasse L mit der Wertnote 8,30. In einer Springprüfung Kl. S* zeigte Neele Glinz (RV Sottrum) auf dem zehnjährigen Wallach Nico ihr Können: Nach strafpunktfreien Runden im Umlauf und im Stechen wurde sie in 43,81 Sekunden Zweite hinter der Siegerin Inga Czwalina (Fehmarn) auf Armata (0/41,98). „Nico war richtig gut aufgelegt“, jubelte Glinz.

Doppelt Grund zu feiern hatte Anja-Sabrina Heinsohn (RV Sottrum): Auf dem sechsjährigen Wallach Sam stand sie zunächst in der Springprüfung Klasse M** ganz oben und auf dem zehnjährigen Hannoveraner Wallach ATC’s Geronimo gewann sie eine Abteilung der Springprüfung Klasse L. In der Klasse-L-Prüfung reichte es für Heinsohn auf dem vierjährigen Wallach D’Arvicii mit der Note 8,40 zu Rang vier. „Vor allen Dingen der vierte Platz von D’Arvicii war eine klasse Leistung. Insgesamt war es wieder ein tolles Turnier“, war die Sottrumerin voll des Lobes über die Veranstalter. jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Iscan sagt für den RSV alles ab, Stripling komplettiert Torwart-Trio

Iscan sagt für den RSV alles ab, Stripling komplettiert Torwart-Trio

Iscan sagt für den RSV alles ab, Stripling komplettiert Torwart-Trio
Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord
Dressurreiterin Christina Klähn-Dettmering im Nienburger Viereck siegreich

Dressurreiterin Christina Klähn-Dettmering im Nienburger Viereck siegreich

Dressurreiterin Christina Klähn-Dettmering im Nienburger Viereck siegreich
Werder lockt die Kids nach Rotenburg

Werder lockt die Kids nach Rotenburg

Werder lockt die Kids nach Rotenburg

Kommentare