RSV reagiert irritiert auf Facebook-Post

Kalmis? „Noch nie gehört!“

+
Jan Fitschen (Bild) kennt Ömer Kalmis gar nicht – und hat auch kein Interesse am Delmenhorster.

Rotenburg - In Social-Media-Zeiten ist dieser Vorgang nicht mehr ungewöhnlich, für Irritationen sorgte er trotzdem kurzzeitig: „Neuer Spieler für Rotenburg“ – so postete ein gewisser Murat Kalmis in einer Facebook-Gruppe namens „Fußball im Kreis Rotenburg“ und fügte noch gleich ein YouTube-Video seines Sohnes Ömer Kalmis mit dessen besten Szenen während eines Freundschaftskicks gegen Werder Bremen bei.

Nur verriet er nicht, welchem Rotenburger Verein sich Ömer Kalmis, der übrigens letzte Saison in der Landesliga beim VfB Oldenburg II gespielt hat, anschließen wird oder besser will. Suggeriert wird durch den Eintrag aber, dass es sich eigentlich nur um den Oberliga-Absteiger Rotenburger SV handeln kann. Doch eben da wissen sie von nichts: „Ich kann da nichts mit anfangen – ich habe den Namen noch nie gehört“, betont RSV-Coach Jan Fitschen. Und er fügt noch an: „Keine Ahnung, ob der sich anpreisen will, das ist ja anscheinend in Mode gekommen, sich selbst in Position zu bringen.“ Bei Fitschen konnten die Kalmis’ mit dieser Aktion jedenfalls nicht landen.

Übrigens: Vater Kalmis sitzt als FDP-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Delmenhorst – unsere Anfrage an ihn, um welchen Verein es sich denn handeln würde, ließ er bis Redaktionsschluss jedoch unbeantwortet. Auch das ist in Social-Medien-Zeiten ja nicht ungewöhnlich …

maf

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Kommentare