Im Rahmen der Sportlerehrung werden die Geheimnisse gelüftet

Rieke Bargmann führt durch das kunterbunte Programm

+
Moderatorin Rieke Bargmann testete schon mal ihr Mikrofon. Bei der Sportlerehrung soll schließlich alles reibungslos über die Bühne gehen.

Rotenburg - Es wird voll. Es wird dynamisch. Es wird laut. Und es wird spannend: Die Rotenburger Sportlerehrung verspricht am Freitagabend (19 Uhr) wieder einen bunten Strauß bester Unterhaltung. Erstmals, seitdem die große Gala inklusive Sportlerwahl und sehenswertem Showprogramm 2010 in die Pestalozzihalle umgezogen ist, vermelden die Veranstalter schon vorher eine ausverkaufte Tribüne – die letzten Karten hierfür gingen am Mittwoch weg.

400 Plätze sind für die Zuschauer vorhanden, hinzu kommen mehr als 400 zu ehrende Sportler und Ehrengäste auf dem ausgelegten Spielfeld. „Wir haben allein 355 Aktive, die bei der Sportlerehrung der Stadt ausgezeichnet werden – das ist der Hammer“, berichtet Reinhard Lüdemann vom Organisationsteam.

Die größten Geheimnisse werden wie immer ganz am Ende der gut zweistündigen Show gelüftet: Wer wird Sportlerin, Sportler, Trainer und Mannschaft des Jahres? 2078 gültige Leserstimmen und ein gleichberechtigtes Votum der Jury flossen in die Abstimmung ein.

Bis es jedoch zur Auflösung kommt, erwartet das Publikum ein packendes Programm, das die Organisatoren (Stadt Rotenburg, Arbeitsgemeinschaft Rotenburger Sportvereine sowie die Hauptsponsoren Rotenburger Kreiszeitung, Sparkasse Rotenburg-Bremervörde und Autohaus Bassen) zusammengestellt haben.

Nach dem großen Applaus, den die Gruppe Street Workout ROW (SWOROW) bei ihrem überragenden Debüt im letzten Jahr bei der Sportlerehrung erhalten hatte, wurden die Jungs vom offenen Sportprojekt erneut vom Fleck weg engagiert. Ihre spezielle Art von Fitness- und Turnübungen an verschiedenen Geräten, auch Calisthenics genannt, präsentieren sie in einem völlig neuen Programm. Unterstützung erhalten sie dabei von der Planix Tanz-Crew sowie der befreundeten Zevener Gruppe namens Barsiders, die ebenfalls hoffen, in ihrer Heimatstadt einen Trainingsplatz zu erhalten – so wie die Rotenburger am Weichelsee. „Was die Zuschauer erwartet, sind spektakuläre Übungen unter anderem am Reck – mehr möchten wir erstmal nicht verraten“, erzählen die Athleten von SWOROW.

Akrobatisch geht es auch bei den anderen Programmpunkten zu – vor allem bei den BRV-Freesytlern Kevin Kück und Florian Halimi sowie den Breakdancern von Escaflow. Zudem zeigen die Jazzdancerinnen des TuS Rotenburg ihr Können.

Am Vorabend trafen sich die Organisatoren für die Besprechung der letzten Details direkt in der bereits umgebauten Halle noch einmal mit Rieke Bargmann, die erneut durch die Gala führt. Die Morning-Show-Moderatorin von Bremen Vier ist bereits zum vierten Mal bei der Rotenburger Sportlerehrung dabei.

maf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare