GW Rotenburg beendet Saison mit 1:5 gegen TC Lingen / Nur Woerts gewinnt

Rademacher schiebt Frust

Trainer Zlatan Burina (r.) versucht Lars Rademacher aufzubauen, doch der ist völlig gefrustet.

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (maf/woe) · Nach dem letzten Ballwechsel flog der Schläger im hohen Bogen bis hinter die Grundlinie. Lars Rademacher war gefrustet. Kontrahent Carsten Gröger hatte die junge Nummer vier des TC Grün-Weiß Rotenburg mit kleinen Psychotricks gereizt und so dessen 6:1, 4:6, 5:7-Niederlage in der Tennis-Oberliga erzwungen. Am Ende waren auch die Kollegen nicht viel erfolgreicher gewesen. Im letzten Saisonspiel unterlag der Aufsteiger dem TC Lingen mit 1:5 in eigener Halle, rettete aber als Vorletzter gerade so eben die Klasse.

Immerhin hatte Rotenburg die Partie locker angehen können. „Es war vorher klar, dass wir in der Liga bleiben. Wir hätten gegen Lingen schon mit 0:6 verlieren und der TuS Nahne als Letzter mit 6:0 gegen den TC Cuxhaven gewinnen müssen“, erklärte Rotenburgs Vorsitzender Rolf Brüggen. So steigt nun Nahne trotz eines 4:2-Sieges ab.

Gute Laune herrschte bei den Rotenburgern aber trotz des Klassenerhalts nicht. Verständlich vor allem bei Lars Rademacher. Der 17-Jährige haderte im dritten Satz nicht nur mit seinem Aufschlag, sondern ließ sich auch vom Gegner aus der Ruhe bringen. Zwei Beispiele: Als der Rotenburger bei 5:6-Rückstand und eigenem Aufschlag zum 30:30 kam, nahm der 30-jährige Carsten Gröger eine Verletzungspause. Als Rademacher einen sehenswerten Ballwechsel zum vermeintlichen 6:6-Ausgleich abschloss, bestand der Lingener auf Wiederholung, da ein Zuschauer reingerufen hatte. Rademacher wehrte sich lange, wirkte am Ende aber entnervt und verlor.

Erschwerend kam für Rotenburg hinzu, dass Coach Zlatan Burina auf seine verhinderte Nummer eins Philipp Barautzki hatte verzichten müssen. So rückte Dennis Woerts nach oben und zeigte gegen Daniel Bojer eine erstklassige Leistung – 6:2, 6:4. Semir Burina hatte zuvor auf dem langsamen Boden zwar einen guten Start hingelegt, musste sich dann aber dem rückhand-starken Thomas Abrams mit 6:2, 1:6, 3:6 beugen. Tarik Burina gab sein Spiel gegen Christian Rohling klar mit 3:6, 1:6 ab. Auch die Doppel verliefen enttäuschend. Semir und Tarik Burina unterlagen Daniel Bojer und Carsten Gröger ebenso klar mit 2:6, 2:6 wie Dennis Woerts und Lars Rademacher gegen Thomas Abrams und Christian Rohling beim 3:6, 2:6.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Meistgelesene Artikel

Futsal-Kreismeisterschaft startet gleich mit Halbfinalrunde

Futsal-Kreismeisterschaft startet gleich mit Halbfinalrunde

Kapp und Hara nutzen die Chance in Paris

Kapp und Hara nutzen die Chance in Paris

Drei Trainer für Walsede

Drei Trainer für Walsede

Greve warnt vor Worthmann und Co.

Greve warnt vor Worthmann und Co.

Kommentare