LIEBLINGSSTRECKE Jonas Heinecke und Christoph Meinke genießen die Vielfalt

Quer durch die Natur

Idylle pur: Durch das weitläufige Naturschutzgebiet am Bullensee zu laufen, ist sehr abwechslungsreich – es ist eine Vielfalt, die Jonas Heinecke und Christoph Meinke sehr zu schätzen wissen.
+
Idylle pur: Durch das weitläufige Naturschutzgebiet am Bullensee zu laufen, ist sehr abwechslungsreich – es ist eine Vielfalt, die Jonas Heinecke und Christoph Meinke sehr zu schätzen wissen.

Rotenburg – Die unterschiedlichen Möglichkeiten auf der Strecke sind es, die Jonas Heinecke und Christoph Meinke so gut gefallen. Die beiden Fußballer des Kreisligisten TuS Bothel haben vor einiger Zeit das Laufen für sich entdeckt. Auf vielen Strecken waren sie schon unterwegs, doch am liebsten legen sie ihre Kilometer in der Nähe des Bullensees zurück. Mittlerweile hat sich das regelmäßige Training ausgezahlt, die beiden haben einen Durchschnitt von 4:30 Minuten pro Kilometer.

„Von der Geschwindigkeit her sind wir wirklich gut unterwegs“, freut sich Meinke, der seinen Kumpel meistens zu Hause in Hastedt abholt. Dort schnüren die beiden dann ihre Schuhe – und los geht es in Richtung Hartmannshof, um von dort weiter zum Bullensee zu kommen.

An einer Informationstafel sind dort die unterschiedlichen Strecken im Naturschutzgebiet ausgewiesen. Meistens entscheiden sich Heinecke und Meinke für die kleine Moorrunde von sieben Kilometern, schließlich hat das Duo bereits den Hinweg in den Beinen, zudem wartet hinterher auch noch die Strecke zurück nach Hastedt. „So kommen wir insgesamt auf 15 Kilometer. Manchmal laufen wir aber auch direkt am Bullensee los und drehen dann die große Moorrunde. Es ist einfach schön, dass es dort so viele Varianten gibt“, sagt Meinke.

Angefangen auf Asphalt, wechselt der Untergrund ständig während der Strecke quer durch die Natur. Es geht über Feldwege, Sandböden, Schotterstraßen und Holzhackschnitzel. „Da ist wirklich alles mit dabei, es wird nie eintönig. Das zeichnet die Strecke aus“, betont Heinecke. Und der 22-Jährige ergänzt: „Auf den Hackschnitzeln ist es besonders anstrengend, es ist aber gleichzeitig ein gutes Training zur Stabilisierung der Fußgelenke. Die weichen Böden federn schön nach, das macht das Laufen sehr angenehm.“

Die Freunde schätzen während des Laufens vor allem die Natur. „Wir kommen zum Beispiel direkt an einer Heidschnuckenweide und zahlreichen Feldern vorbei“, berichtet Heinecke.

Fern von jeglicher Idylle sind Heinecke und Meinke, wenn sie wieder einmal an einem Extrem-Hindernislauf, wie beispielsweise Xletix, dabei sind. Die anspruchsvolle Laufstrecke ist mit zahlreichen Herausforderungen gespickt – zum Beispiel mit Becken voller Schlamm und zu erklimmenden rutschigen Wänden. „Für solche Wettkämpfe ist unser Training im Moor genau richtig, da es im Wald auch manchmal kleine Hürden zu überwinden gibt und wir ebenfalls auf verschiedenen Untergründen laufen. Das passt super zusammen“, sagt Meinke. Mit seiner Aussage will der 32-Jährige aber keine Laufanfänger einschüchtern. Heinecke versichert deshalb auch: „Die Strecken am Bullensee sind wirklich für jeden geeignet, der Lust hat, in der Natur zu sein.“

Von Mareike Ludwig

Die Strecke ist zwischendurch auch asphaltiert.
Ehrgeiziges Lauf-Duo: Jonas Heinecke (l.) und Christoph Meinke sind regelmäßig zusammen unterwegs.
Zahlreiche Möglichkeiten: Die Karte zeigt die verschiedenen Rundkurse am Bullensee an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

TuS Rotenburg und Landkreis einigen sich über eigentlich geschlossene Halle

TuS Rotenburg und Landkreis einigen sich über eigentlich geschlossene Halle

TuS Rotenburg und Landkreis einigen sich über eigentlich geschlossene Halle
Von Werder zu Schalke 04: Keke Topp wird ein Königsblauer

Von Werder zu Schalke 04: Keke Topp wird ein Königsblauer

Von Werder zu Schalke 04: Keke Topp wird ein Königsblauer
SG Unterstedt fährt nach drei Unentschieden ihren ersten Sieg ein

SG Unterstedt fährt nach drei Unentschieden ihren ersten Sieg ein

SG Unterstedt fährt nach drei Unentschieden ihren ersten Sieg ein
Wöchentlicher Treff zum Walking Football in Hesedorf

Wöchentlicher Treff zum Walking Football in Hesedorf

Wöchentlicher Treff zum Walking Football in Hesedorf

Kommentare