Spieler des Wochenendes

Helvesieks Jona Prigge erhält Freiheiten und zahlt mit Toren zurück

Jona Prigge steht vor Bäumen und verschränkt die Arme vor dem Körper.
+
Helvesieks Jona Prigge bringt bereits mit 19 Jahren eine hohe körperliche Robustheit mit.

Jona Prigge ist unser Spieler des Wochenendes. Er ist trotz seines jungen Alters bereits eine feste Größe in der Offensive des SV GW Helvesiek.

Helvesiek – Mit seinen drei Toren hat Jona Prigge den SV GW Helvesiek zum 3:1-Sieg gegen die SG Unterstedt II geführt – bereits gegen den FC Nordheide und den Veeser FC war dem Stürmer je ein Hattrick in der laufenden Saison gelungen. Mit aktuell 17 Toren liegt der 19-Jährige hinter Teamkollege Max Müller (19) auf Platz zwei der Torjäger der 1. Fußball-Kreisklasse Süd. „Es gibt da schon ein kleines Duell, wer vorne ist. Es ist aber auch ein Ansporn, dass man jemanden hat, der auch so viele Tore schießt“, sagt Prigge.

Wie lange bleibt der Youngster, der bereits ein Angebot des Oberligisten Rotenburger SV ausschlug, aber noch seinem Heimatclub treu? „Einen Wechsel zu einem höherklassigen Verein kann ich mir aktuell nicht vorstellen, da er ja die Pläne mit dem Ausland hat. Die kann er bei einem Bezirksligisten nicht so einfach umsetzen wie bei uns“, gibt sich sein Trainer Jan Rosenbrock zuversichtlich. In der Tat sieht es auch Prigge selbst so: „Im Moment fühle ich mich hier wohl.“ Gegen den FC Rüspel/Weertzen läuft er aber trotzdem das vorerst letzte Mal für Helvesiek auf. Denn: „Mitte Januar fliege ich nach Mittelamerika, zuerst nach Costa Rica und später noch nach Mexiko.“ Vier Monate soll die Reise, die er alleine bestreitet, vermutlich dauern. „Beim Rückflug bin ich aber noch spontan.“

Danach könne Prigge sich einen Wechsel durchaus vorstellen. Nachdem er in der Jugend beim JFV A/O/B/H/H bereits bis zur Regionalliga spielte, sei es denkbar, auch bei den Herren „höher anzugreifen“, meint Prigge, der aktuell an der Rezeption des Wachtelhofes in Rotenburg jobbt und im kommenden Jahr ein Sportmanagement-Studium beginnen will.

Gegenwärtig genießt er aber erst mal die Freiräume, die ihm Rosenbrock bewusst lässt, zum einen weil „er sie auch zurückzahlt“, zum anderen „damit er sich wohlfühlt“. So darf der Helvesieker, der zu Fuß nur drei Minuten zum Sportplatz braucht, häufig aber doch fünf Minuten zu spät kommt, dann auch mal den kürzlich eingeführten „Call“, bei dem der Coach schauen will, „ob alle zu Hause und halbwegs nüchtern sind“, am Samstagabend schwänzen. Die Freiheiten erhält er nicht nur neben, sondern auch auf dem Platz. Kein Wunder bei seiner „mördermäßigen Qualität“, der Abschlussstärke und der „unfassbaren Schnelligkeit mit dem Ball am Fuß“.

Zu seinem „unfassbaren Körper“ kommt auch sein Charakter hinzu. Helvesieks Coach weiß darum, dass „der persönliche Faktor bei ihm groß zählt“. So verbindet Prigge zum Beispiel eine gute Freundschaft mit Mitspieler Domenic Wahlers. „Allgemein könnte die Stimmung im Team nicht besser sein“, betont Prigge.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort
Kirsten Bolm: „Keine gute Werbung für den Sport“

Kirsten Bolm: „Keine gute Werbung für den Sport“

Kirsten Bolm: „Keine gute Werbung für den Sport“
Gerrit Falius, alias Disarstar, schließt sich dem MTV Wohnste an

Gerrit Falius, alias Disarstar, schließt sich dem MTV Wohnste an

Gerrit Falius, alias Disarstar, schließt sich dem MTV Wohnste an
Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Fußball-Kreis Rotenburg: Vereine befürworten die beschlossene Unterbrechung der Saison

Kommentare