TuS Rotenburg in erster Runde Gastgeber

Der Pokal genießt keine Priorität

Sascha Nijland (l.) hört Trainer Nils Muche genau zu. Der Linkshänder kam vom TV Sottrum zum TuS Rotenburg. - Foto: Freese
+
Sascha Nijland (l.) hört Trainer Nils Muche genau zu. Der Linkshänder kam vom TV Sottrum zum TuS Rotenburg.

Rotenburg - Überflüssige Pflicht oder doch eine gute Möglichkeit, die eigene Form zu überprüfen? In der ersten Runde des HVN/BHV-Pokals empfängt Handball-Oberligist TuS Rotenburg am Sonnabend ab 14 Uhr in der Pestalozzihalle den Landesligisten TuS Sulingen, den Verbandsligisten TvdH Oldenburg und den Aufsteiger und Klassenpartner HSG Delmenhorst. Nur der Sieger dieser Vierergruppe kommt in die zweite Runde.

Für das Team von Trainer Nils Muche sind es die ersten Pflichtspiele in der Saison. Los geht es für seine Sieben um 14.50 Uhr gegen Verbandsligist TvdH Oldenburg. Es folgt um 15.40 Uhr die Begegnung gegen den TuS Sulingen und dann um 18.10 Uhr im vermeintlichen Endspiel der Vergleich mit der HSG Delmenhorst.

Muche weiß nicht so recht, was er über die bisherigen Testspiele und die Saisonvorbereitung denken soll, zumal ihm am Pokaltag einige Spieler verhindert fehlen – unter anderem Luka Bruns, Sören Heyber und Johann Knodel. „Wir wollen uns auf jeden Fall gut als Team präsentieren, doch ist das Weiterkommen nicht das oberste Ziel“, sagt Muche. Ähnlich sieht es Teammanager Michael Polworth: „Mal gucken, was möglich ist. Wenn wir es nicht schaffen, ist es auch so.“ Der Pokal ist nicht nur den Rotenburgern relativ unwichtig. Dennoch stellt Muche klar, dass er alle Spiele gewinnen will.

Die Vorbereitung verlief durch mehrfache Ausfälle von Spielern nicht optimal. „Sehr gut war dagegen am vergangenen Wochenende das Trainingslager in Northeim. Das hat viel gebracht“, ist Rotenburgs Coach überzeugt. Unter anderem gewann sein Team dort ein Testspiel gegen den Verbandsligisten HSG Oha mit 38:28.

Landesligist TV Sottrum reist in der ersten Pokalrunde am Sonntag (11 Uhr) zum TuS Jahn Hollenstedt (Landesliga Lüneburg) und bekommt es da noch mit dem Klassenpartner HSG Bützfleth/Drochtersen und dem Oberligisten VfL Edewecht zu tun. 

jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Unterstedter Goalgetter Leon Linke steigt in die Landesliga auf

Unterstedter Goalgetter Leon Linke steigt in die Landesliga auf

Unterstedter Goalgetter Leon Linke steigt in die Landesliga auf
TSV Bassen ist Julian Pauls neuer Verein

TSV Bassen ist Julian Pauls neuer Verein

TSV Bassen ist Julian Pauls neuer Verein
Rendezvous mit dem Ball auf dem Sportplatz in Reeßum

Rendezvous mit dem Ball auf dem Sportplatz in Reeßum

Rendezvous mit dem Ball auf dem Sportplatz in Reeßum
WM-Trikot geht in den RSV-Besitz über und hängt künftig im Sportlerheim

WM-Trikot geht in den RSV-Besitz über und hängt künftig im Sportlerheim

WM-Trikot geht in den RSV-Besitz über und hängt künftig im Sportlerheim

Kommentare