Play-offs gegen Donau-Ries – die Hurricanes schlagen ein ungeschriebenes Kapitel auf

Jetzt kommt die Kür!

+
Beim letzten Duell war Pia Mankertz (am Ball) beste Scorerin und ließ Nördlingens Guard Sidney Parsons einige Male stehen.

Scheeßel - Die Pflicht ist längst erfüllt. Mehr als erfüllt. Nach dem geschafften Klassenerhalt und dem ersten Play-off-Einzug der Vereinsgeschichte in der Basketball-Bundesliga ist jedes weitere Spiel für die Avides Hurricanes ein Bonus, eine Belohnung für den Aufsteiger. „Wir gucken mal, was geht, aber wir machen uns keinen Druck“, sagt Kapitänin Pia Mankertz vor dem ersten Viertelfinalspiel bei den TH Wohnbau Angels der BG Donau-Ries (Sonntag, 16 Uhr). Auch sie weiß: Jetzt kommt die Kür!

Play-offs kennen die Hurricanes zwar aus der zweiten Liga, aber im Oberhaus ist das „etwas ganz Neues“, meint Mankertz. Es ist ein bisher ungeschriebenes Kapitel, was sie aufschlagen. Im Modus „Best of three“, wird der Halbfinalist gesucht, der wahrscheinlich auf den TSV Wasserburg trifft. Das Rückspiel gegen Donau-Ries steigt Ostersamstag (17 Uhr) in Scheeßel, eine eventuelle dritte Partie Ostermontag (16 Uhr) in Nördlingen. „Aber wir wollen es möglichst in zwei Spielen schaffen, damit wir nicht nochmal so weit fahren müssen“, so Mankertz.

Das vergangene freie Wochenende nutzten einige der Hurricanes übrigens für einen Kurz-Trip – Mankertz und Laura Rahn weilten zum Beispiel in Frankreich an der Atlantik-Küste, Constanze Wegner in Ungarn und die Amerikanerinnen in Berlin. Doch seit Montag wird wieder konzentriert gearbeitet. Vor allem die Defense ist ein wichtiges Thema. „Nur darüber geht’s, dann kommt die Offense von allein“, glaubt Pia Mankertz. Mit dem amerikanischen Shooting-Guard Melissa Jeltema und der kanadischen Centerin Nayo Raincock-Ekunwe stellen die „Angels“ aus Bayern die beiden besten Scorerinnen der Liga. „Die müssen wir aus ihrem Rhythmus nehmen. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass der Rest auch nicht schlecht ist“, warnt Mankertz, die beim 77:65-Sieg am 18. Spieltag mit 26 Punkten selbst beste Werferin war.

maf

Mehr zum Thema:

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Niestädt mit Köpfchen – 1:0 gegen Celle

Kommentare