Rotenburg feiert Olympia-Dritten

Peters genießt jetzt „den Stress“

+
Dimitri Peters mit Bronze.

Rotenburg - Von Matthias Freese und Mareike Ludwig · Nach der Judo-Sensation, made in Rotenburg/Wümme, nahm Dimitri Peters den ganzen Trubel um seine Person ganz gelassen. „Jetzt kann ich den Stress genießen“, erklärte der frischgebackene Olympia-Dritte von London gestern Abend im Gespräch mit unserer Zeitung. 

Der Erfolg des Halbschwergewichtlers hatte in der Heimat auch seinen Verein, den TuS Rotenburg, auf den Plan gerufen. „Wir sind stolz auf Dich“, stand in der SMS, die der Vorsitzende Rolf Ludwig noch vor der Siegerehrung an den 28-Jährigen schickte.

Dimitri Peters bei Olympia: Seine Kämpfe

Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Henk Grol im Viertelfinale. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Henk Grol im Viertelfinale. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Henk Grol im Viertelfinale. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Jevgenijs Borodavko in der zweiten Runde. © dapd
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen Jevgenijs Borodavko in der zweiten Runde. © dapd
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi in der ersten Runde. © dpa
Dimitri Peters nach seinem Kampf gegen den Israeli Ariel Zeevi. © dapd
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © dpa
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den Russen Tagir Khaibulaev. © 
Dimitri Peters bei Olympia: Hier bei seinem Kampf gegen den den Usbeken Ramziddin Sayidov. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa
Da ist die Medaille: Dimitri Peters aus Rotenburg hat sich Bronze erkämpft. © dpa

In Rotenburg planen sie nun bereits einen großen Empfang für den ersten olympischen Medaillengewinner der Stadt. Am 15. August wird er mit der MS Deutschland in Hamburg ankommen – drei Tage bleiben also, bis es für Dimitri Peters und Familie dann in den Urlaub nach Ibiza weitergeht. „Wir werden eine tolle Feier für ihn machen“, verkündete Ludwig im Rausch der Euphorie. Und er ergänzte: „Dimitri ist auch menschlich und charakterlich ein ganz großer Sportler.“ In einem Restaurant in der Rotenburger Innenstadt hatte der Vorsitzende zusammen mit weiteren Fans die Übertragung per Livestream auf einer großen Leinwand verfolgt. 

Lesen Sie auch:

Nach Bronze beklagt Peters Einfluss des mächtigen Putin

Begeisterung über Nacht

Familie flippte aus

Interview

Olympia-Liveticker

Fernseher aus, Computer an

Wieneke traut Peters in London eine Medaille zu

Starschnitt (pdf)

Video-Interview vor Olympia

Mit dabei auch Peters’ Entdecker, die beiden bescheidenen Trainer Volker Mitschke und Heinrich Friauf, die auch „ihren“ Erfolg feiern durften. Der passende Anlass also, um sich auch selbst ein wenig auf die Schulter zu klopfen. „Das haben wir schon“, meinte Friauf nur schmunzelnd. Er hatte noch wenige Tage vor dem Kampf mit Dimitri Peters telefoniert: „Ich meinte zu ihm: ‚Das ist Dein Tag, Du kannst jeden schlagen.‘ Und ich habe ihm gesagt, dass wir eine Medaille wollen.“ Auftrag erteilt, Auftrag erfüllt! Friauf jedenfalls war einverstanden mit der Leistung seines Schützlings: „Er hat nicht 100 Prozent gegeben, sondern viel mehr. Nicht umsonst hat ihn der Bundestrainer auf die Schultern genommen.“

Wobei: Selbst die Goldmedaille schien nach dem Turnierverlauf durchaus im Bereich des Machbaren. Im Halbfinale unterlag er aber dem späteren Olympiasieger Tagir Khaibulaev aus Russland nach einer Kampfrichterentscheidung. „In der letzten Aktion hätte es aus meiner Sicht aber Yuko geben müssen. Außerdem hatte er richtig starke Bodenaktionen“, meinte Volker Mitschke. Peters hatte sogar Kritik geübt, da Russlands Staatspräsident Wladmir Putin in der Halle war (siehe auch Bundessport-Seiten). Und Rolf Ludwig sprach es noch deutlicher aus: „Ich habe gedacht, dass der Putin den Kampf beeinflusst hat.“ Sei‘s drum. Mit der nicht einkalkulierten Bronzenen konnten sie in Rotenburg alle mehr als gut leben. „Das ist ein Riesenerfolg und die Krönung für zehn Jahre intensive Arbeit, die ‚Dima‘ geleistet hat“, betonte Mitschke.

Video vor Olympia

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

"Bibersee" sogar auf Google Maps

"Bibersee" sogar auf Google Maps

Warum Blau dem Zeitgeist entspricht

Warum Blau dem Zeitgeist entspricht

Welche Benefits sich für Berufstätige lohnen

Welche Benefits sich für Berufstätige lohnen

Wie werde ich Motorradtechniker/in?

Wie werde ich Motorradtechniker/in?

Meistgelesene Artikel

Trotz Titelchance bleibt Czichos nicht

Trotz Titelchance bleibt Czichos nicht

Muche kündigt Konsequenzen an

Muche kündigt Konsequenzen an

Lange Pause für RSV-Stammkeeper Lohmann

Lange Pause für RSV-Stammkeeper Lohmann

TuS Bothel ist fairstes Altkreis-Team

TuS Bothel ist fairstes Altkreis-Team

Kommentare