Denker mit Doppelpack

Das passende Geschenk für Geburtstagskind Ebersbach - RSV gewinnt 3:0

Teil des Rotenburger Löwenrudels: Timo Kanigowski, Stefan Denker, Christoph Drewes, Yannick Chwolka, Michel Müller und Jelle Röben feiern den Dreier. - Foto: RSV
+
Teil des Rotenburger Löwenrudels: Timo Kanigowski, Stefan Denker, Christoph Drewes, Yannick Chwolka, Michel Müller und Jelle Röben feiern den Dreier.

Rotenburg - Das Präsent kam an – ziemlich gut sogar! „Ein geiles Geschenk von den Jungs“, meinte Tim Ebersbach. Passend zum 38. Geburtstag „überreichten“ die Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV ihrem Coach einen 3:0 (2:0)-Auswärtssieg bei der Regionalliga-Reserve der SV Drochtersen/Assel.

Für das letzte Punktspiel dieses Jahres hatte sich aber auch Ebersbach etwas einfallen lassen – und zwar etwas Künstlerisches! Seine Frau Ines hatte einen großen Löwen gemalt. „Bissig“, „hungrig“, „besonnen“ stand zusammen mit den Namen der Spieler daneben. Und so traten die „Rotenburger Löwen“ auch auf. „Respekt, das war eine starke Leistung, auch fußballerisch“, lobte der Trainer. „Sie haben sich für die ätzenden Wochen belohnt.“

Vor allem kann der RSV jetzt spürbar beruhigter in die Winterpause gehen. Mit 25 Zählern rückte das Team sogar auf Platz sechs vor, der Vorsprung vor den Abstiegsplätzen, auf die Drochtersen/Assel II jetzt zurückgefallen ist, beträgt vier Punkte.

„Wir waren von Anfang bis zum Ende klar überlegen, hatten zahlreiche Chancen und haben hinten nichts zugelassen“, fand Ebersbach. Er setzte im Kehdinger Stadion auf ein 4-4-2-System mit Stefan Denker und Michel Müller auf den Sechserpositionen sowie – nach dem langfristigen Ausfall des verletzten Björn Mickelat – mit Atilla Iscan und Marcello Muniz im Sturm. Arthur Bossert und Lucas Chwolka brachten Gefahr über die Flügel.

Bereits in der 13. Minute ging der RSV in Führung. Ausgangspunkt war Karol Karpus mit einem gechippten Ball auf Yannick Chwolka. Bossert passte von der linken Seite wiederum in die Schnittstelle zu Muniz, der den Ball ins kurze Eck beförderte. „Das hat uns Selbstvertrauen gegeben“, stellte Ebersbach fest. So ließ das 2:0 auch nicht allzu lange auf sich warten. Nachdem Lucas Chwolka im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Denker vom Punkt (27.). 

Bereits vor dem Pausenpfiff boten sich dem RSV weitere Chancen, um zu erhöhen. Das tat dann nach einer druckvollen Phase der Gastgeber zu Beginn der zweiten Hälfte erneut Deneker, der im Anschluss an eine Ecke im Fünfmeterraum zum Abschluss kam und mit links aus der Drehung einlochte (53.) – sein achter Saisontreffer. Ein drittes Denker-Tor wurde später wegen einer angeblichen Abseitsstellung von Referee Tarek Mgherbi (TuS Erbstorf) nicht gegeben. Mehrfach verhinderte auch Keeper Tobias Dreyer eine höhere Niederlage der Gastgeber.

Neben dem Doppeltorschützen hob Ebersbach den agilen Iscan und Lucas Chwolka hervor. Der Flügelspieler machte gegen Niko Junge ein starkes Spiel und hatte nach vorne immer wieder gute Aktionen. „Wir haben gut, schnell und einfach kombiniert“, betonte der Coach und sprach vom besten RSV-Spiel der vergangenen zwei Monate. 

maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt  die Landesmeisterschaft ins Visier

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt die Landesmeisterschaft ins Visier

Anik Zeller setzt sich neue Ziele und nimmt die Landesmeisterschaft ins Visier
Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord

Beckmann und Schischkov bleiben bei den Hurricanes an Bord
Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich

Kein Sport, kein (voller) Beitrag? Jeersdorfs Vorsitzender Rathjen ärgert sich
Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kontaktsport ohne Test ab Mittwoch

Kommentare