Thorsten Misere führt Rotenburgs Handball-Nachwuchs zum Erfolg

14 Thorsten Misere: Ein Organisationsgenie mit hoher Sozialkompetenz

+
Engagiert und auch mal laut, wenn es nötig ist: Trainer Thorsten Misere führt die Rotenburger Handball-A-Jugend von einem Erfolg zum nächsten. ·

Rotenburg - Nicht nur ein engagierter, sondern auch ein erfolgreicher Trainer von Handball-Jugendmannschaften ist der Rotenburger Thorsten Misere. In der vergangenen Spielzeit wurde die von ihm trainierte A-Jugend des TuS Rotenburg Meister in der Landesliga, in dieser Saison führt Misere mit seinem Team schon wieder die Tabelle an.

Vor fünf Jahren begann für den 48-jährigen Polizeibeamten nach Beendigung seiner erfolgreichen aktiven Handball-Laufbahn die Trainerkarriere. Zunächst war er zusammen mit John Köhler für die C-Jugend des TuS Rotenburg in der Oberliga verantwortlich. Danach übernahm er zusammen mit Jan Fresen die B-Jugend und anschließend die A-Jugend. Stets war Thorsten Misere sehr erfolgreich. Ihm kam seine Erfahrung als aktiver Spieler zugute, denn auch hier war er beim TuS Rotenburg eine feste Größe gewesen. Seine Highlights als Spieler: Etliche Aufstiege und Freundschaftsspiele vor vollem Haus gegen die russische Nationalmannschaft und den polnischen Meister aus Posen.

Nach der aktuellen Saison will Thorsten Misere aber als Trainer zumindest eine Pause einlegen. „Ich möchte mehr Zeit an der Nordsee im Wohnwagen verbringen und nicht jedes Wochenende zu verschiedenen Zeiten in der Sporthalle sein“, begründet der Familienvater seinen Entschluss. Seine Tochter Lea spielt in der Rotenburger D-Jugend, Sohn Michel in Hastedt in der B-Jugend und Sohn Lukas beim Vater in der A-Jugend. Außerdem hat der 48-Jährige weitere Hobbys wie seinen Hund Abby, das Malen oder die Restauration ostdeutscher Fahrzeuge (Trabbi, Schwalbe, Duo-Krankenfahrstuhl).

Wichtig für den Trainer Thorsten Misere ist es, seine Spieler voranzubringen und sie auf den Einsatz im Herrenbereich optimal vorzubereiten. „Dazu gehört unter anderem, die Akteure auf den Punkt mental fit zu haben oder auch Konfliktlösungen im Umgang mit den Spielern beim Training zu finden“, sagt er. Ein guter Trainer muss ein Organisationsgenie sein, eine hohe Sozialkompetenz besitzen und pädagogische Verantwortung übernehmen. „Dabei hilft mir mein Beruf und meine tägliche Arbeit im Bereich der Kinder- und Jugendkriminalität“, glaubt Thorsten Misere. „Trainer im Jugendbereich zu sein, ist nicht leichter oder schwieriger als vor einigen Jahren, sondern nur anders“, glaubt er.

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Peters zeigt es Frey und holt Titel

Peters zeigt es Frey und holt Titel

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Schumachers Tormaschine läuft richtig heiß

Kelm zu oft im Stich gelassen

Kelm zu oft im Stich gelassen

Der Meister der Körperbeherrschung

Der Meister der Körperbeherrschung

Kommentare