Ohlmann sauer auf Throl / Noch kein Ja-Wort von Niestädt

Ebersbach hält RSV die Treue, aber Iscan springt ab

+
Kapitän Tim Ebersbach bleibt dem RSV erhalten.

Kreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. RotenburgKreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. Es ist wohl eine der wichtigsten Vertragsabschlüsse beim Rotenburger SV: „Tim Ebersbach bleibt, das ist in trockenen Tüchern“, vermeldete der für die Personalplanungen zuständige Henri Ohlmann. Der 34-jährige Kapitän hält dem Team von Coach Jan Fitschen also trotz des Abstiegs aus der Fußball-Oberliga die Treue und übt auch im Trainerstab eine „unterstützende Funktion“ aus.

Das wohl größte Talent im Kader verlässt den Club hingegen – das ist so gut wie sicher. Der 20-jährige Atilla Iscan, der in seiner ersten Saison beim RSV mit acht Toren gleich zum besten Torjäger neben Bekim Murati avancierte, sucht eine neue Herausforderung. „Atilla möchte gerne nach oben gucken. Wir haben uns darauf verständigt, in Kontakt zu bleiben. Wenn es höher nicht klappt, können wir uns vorstellen, wieder ins Gespräch zu kommen“, bemerkte Ohlmann und sieht noch einen kleinen Spalt in der Tür. Als künftiger Club des Verdeners wird übrigens der Bremer SV gehandelt, der als Meister der Bremenliga derzeit die Relegation zur Regionalliga spielt.

Eine Hängepartie zeichnet sich indes in den Verhandlungen mit Abwehrmann Jannis Niestädt ab. „Wir bemühen uns, eine Einigung zu erzielen“, so Ohlmann. Sollte diese Personalie abgeschlossen sein, beendet auch der ehemalige Präsident seine Tätigkeit. „Mein Auftrag ist erfüllt. Wir haben dann noch acht Wochen Zeit, um uns punktuell zu verstärken, das werden aber andere machen.“

Schon im Frühjahr hatte Ohlmann die Gespräche mit den Spielern begonnen und dabei auch Enttäuschungen erlebt. Die größte davon wohl letzte Woche, als bekannt wurde, dass Daniel Throl (FSV Langwedel-Völkersen) zum Oberligisten TB Uphusen statt zum RSV wechselt. Throl hatte verkündet, dass er sich „fast“ mit dem RSV einig gewesen sei. Ohlmann aber betonte jetzt: „Er hatte nicht nur fast, sondern ganz klar zugesagt. Ich hatte schon mit seiner Zustimmung mit Völkersen gesprochen. Wir sind enttäuscht, dass er sein Wort gebrochen und Jan Fitschen nur eine SMS geschickt hat. Das war keine Meisterleistung – und dann erzählt er auch noch so einen Mist.“

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Utz Bührmann: „Der Druck ist gewaltig“

Pokerspiel im Abstiegskampf

Pokerspiel im Abstiegskampf

Kommentare