Innenverteidiger geht als Torschütze und Spitzenreiter

Niestädts perfekter Abschied

Das 4:0 bejubeln Jannis Niestädt (r.) und Konstantin Hammesfahr.
+
Das 4:0 bejubeln Jannis Niestädt (r.) und Konstantin Hammesfahr.

Rotenburg - Von Matthias Freese. Bei diesem Auftritt geriet Tim Ebersbach nicht nur ins Schwärmen, sondern auch ein wenig durcheinander. So mussten die Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV ihren Coach im Schlusskreis auch beim Ergebnis korrigieren. Nicht mit 5:0, sondern gleich mit 6:0 (3:0) hatten sie im Freitagabendspiel die Reserve der SV Drochtersen/Assel II aus dem Ahestadion befördert – und damit die Tabellenspitze geentert.

Für Innenverteidiger Jannis Niestädt, der sich genau das vor dem Beginn seines Auslandssemesters in den USA gewünscht hatte, war es ein perfekter Ausstand. Zumal er sogar selbst traf.

„Es ist ein Traum, sich so zu verabschieden. Und vielleicht bleiben wir ja auch vorne“, meinte Niestädt noch ganz euphorisiert. Sein Tor zum 4:0 in der 57. Minute – ein Schuss mit dem linken Fuß nach Freistoß von Timo Kanigowski – feierte der 23-Jährige übrigens mit einer ganz ungewöhnlichen Tanz-Choreographie, zusammen an der Seitenlinie mit Physiotherapeut Konstantin Hammesfahr. Tim Ebersbach dachte angesichts der Abwehrleistung des Hellwegers indes schon weiter und meinte: „Es wird nicht einfach, seinen Abgang zu kompensieren.“

Auf der rechten Seite brachten Sebastian Czimmeck (l.) und Lucas Chwolka (2.v.r.) die SV Drochtersen/Assel II in gehörige Bedrängnis. Hier kommen Hendrik Breede (2.v.l.) und Benjamin Zielke nicht an den Ball.

Niestädts Nebenmann Karol Karpus untermauerte allerdings einmal mehr, dass er durchaus der Aufgabe im Abwehrzentrum gewachsen ist. Mehr noch – er steuerte ebenfalls ein Tor bei, als er überlegt aus rund 18 Metern den Ball zum 3:0 ins Tor schaufelte (32.). Die RSV-Gala hatte bereits lange vorher begonnen. In der zehnten Minute erzielte Marcello Muniz nach einer Niestädt-Flanke per Kopf das 1:0 und ließ Gegenspieler Jan-Ove Edeling alt aussehen. Noch unglücklicher agierte Gäste-Keeper Julian Quack. Dem 18-Jährigen flutschte eine Ecke von Lucas Chwolka wieder aus den Händen – und von dort ins eigene Netz (21.).

Dabei hatte Drochtersens Reserve gleich fünf Vertragsspieler aus dem Regionalliga-Kader in der Startelf aufgeboten. Allerdings gehörten auch vier 18-Jährige und der noch 17-jährige Claas Berliner zur ersten Formation von Trainer Hannes Schulz. Doch gegen druckvolle Rotenburger waren die Grünschnäbel aus dem Kehdinger Land einfach zu harmlos. Da konnte auch der 32-jährige Kapitän Benjamin Zielke nichts bewirken. Nicht nur das Zentrum war in RSV-Hand, auch über die Flügel strahlten die Gastgeber vor rund 150 Zuschauern durch Lucas Chwolka und Marcello Muniz viel Gefahr aus. Hier ein gelungener Diagonalpass, da ein Flügelwechsel, der für Unruhe sorgte – keine Frage: Dieser RSV macht Spaß!

Tobias Kirschke (r.) legte Michel Müller das 6:0 auf.

Und selbst als Wirbelwind Björn Mickelat zur Pause mit einem zwickenden Oberschenkel draußen blieb, machte die Wümme-Elf weiter Dampf. Nach einem Konter mit Lucas Chwolka erhöhte Muniz auf 5:0 (71.), ehe der eingewechselte Michel Müller einen Pass von Tobias Kirschke platziert zum 6:0 ins linke Eck setzte (89.).

Ebersbach steht nun möglicherweise eine harte Trainingswoche bevor – er muss aufpassen, dass sein Spitzenreiter nicht abhebt. „Ich glaube aber schon, dass wir das einordnen können. Natürlich gibt uns der Sieg Selbstvertrauen, aber das war auch kein Maßstab. Wir wissen doch noch gar nicht, wo die anderen Teams stehen“, beugte er schon mal vor.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Als EM-Erlöser Leon Goretzka 2011 in Rotenburg auflief ...

Als EM-Erlöser Leon Goretzka 2011 in Rotenburg auflief ...

Als EM-Erlöser Leon Goretzka 2011 in Rotenburg auflief ...
Der TuS Hemsbünde fliegt nicht mehr „unter dem Radar“

Der TuS Hemsbünde fliegt nicht mehr „unter dem Radar“

Der TuS Hemsbünde fliegt nicht mehr „unter dem Radar“
Andresens „Kniefälle“: Defensivspieler beendet sein Oberliga-Projekt beim RSV

Andresens „Kniefälle“: Defensivspieler beendet sein Oberliga-Projekt beim RSV

Andresens „Kniefälle“: Defensivspieler beendet sein Oberliga-Projekt beim RSV
Heeslinger SC verpflichtet Raoul Cissé aus Kiel

Heeslinger SC verpflichtet Raoul Cissé aus Kiel

Heeslinger SC verpflichtet Raoul Cissé aus Kiel

Kommentare