Startnummer 7

Niels Halatsch (TuS Rotenburg, Triathlon)

Niels Halatsch bezwang den Ironman auf Hawaii.

Rotenburg - 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen - selbst die Spitzenathleten mussten beim Ironman auf Hawaii schon einmal kapitulieren. Nicht so Niels Halatsch. Der Ausdauersportler des TuS Rotenburg demonstrierte direkt bei seiner Premiere Durchhaltevermögen. Eiserne Disziplin sowie enormer Trainingsfleiß ließen seinen Traum, den legendären Ironman zu finishen, schließlich wahr werden.

Nach 9:45:40 Stunden kam der Ausdauersportler überglücklich ins Ziel. Damit verbesserte er nicht nur seine Bestzeit, sondern belegte beim anspruchsvollsten Triathlon der Welt auch noch den beachtlichen 106. Platz seiner Altersklasse M 30 bis 34. Für die Leistung wurde er zudem mit dem 509. Gesamtrang aller Männer belohnt. „Das ganze Training mit den Tiefschlägen und einem verzögerten Aufbau aufgrund meiner anhaltenden Achillessehnenprobleme hat sich mehr als ausgezahlt. Einer meiner größten Träume ist in Erfüllung gegangen“, blickt der 30-Jährige gerne auf den 13. Oktober letzten Jahres zurück.

Doch nicht nur über die Langdistanz überzeugte der Mulmshorner. Auch beim Ironman 70.3 in Dubai über die halbe Distanz zeigte der Soldat sein Können. Seine Zeit von 4:18 Stunden bescherte ihm den 54. Gesamtplatz sowie den guten neunten Rang seiner Altersklasse. Nicht zu stoppen war Halatsch indes beim Celler Triathlon sowie beim Bremer City-Triathlon.

Für all die Erfolge hält sich Halatsch strikt an seinen Trainingsplan und nimmt Einschränkungen in seiner Freizeit gerne in Kauf. „Der Sport hat mir eine Identität gegeben. Jedes Jahr ein Ziel zu haben und mich weiterzuentwickeln, treibt mich an. Für spontane, lange Ausflüge bin ich dadurch leider nicht mehr zu haben, aber ein Ausflug ins nächste Eiscafé geht natürlich immer“, sagt der Triathlet augenzwinkernd.

Wer denkt, Halatsch sei nach der Vollendung seines Lebenstraums auf Hawaii „satt“, täuscht sich. Er hat sich bereits neue Ziele für die kommende Saison gesteckt und möchte beim Ironman 70.3 im schweizerischen Rapperswil, bei der Tour Transalp, beim Allgäu Triathlon, beim Ironman 70.3 auf Rügen und als Höhepunkt beim Ironman in Taiwan starten. „Wer rastet, der rostet“, so Halatschs Motto.  

ml

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp
Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback
FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal
„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

„Mädels von der Wümme“ holen drei Silbermedaillen

Kommentare