Zwei Platzverweise bei Rotenburger 0:2-Niederlage in Hagen

Nicht nur das Spiel verloren – auch Niestädt und Wulff

Kapitän Jannis Niestädt sah Gelb-Rot. - Foto: Freese

Rotenburg - Betreuer Jörg Matthies nahm es noch mit Galgenhumor. „Da fahren wir nicht wieder hin“, kommentierte er die erneute Schlappe des Rotenburger SV beim FC Hagen/Uthlede. Die Landesliga-Kicker von der Wümme kehrten jedoch nicht nur mit einer 0:2 (0:2)-Niederlage zurück, sondern auch mit zwei Sperren. Kapitän Jannis Niestädt sah nach einem Foulspiel Gelb-Rot (53.), Außenverteidiger Mathis Wulff sogar glatt Rot wegen Trikothaltens als letzter Mann (80.).

„Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung“, räumte Matthies ein. „Wir haben kämpferisch zwar gut dagegengehalten und hätten mit ein bisschen Glück auch einen Punkt mitnehmen können, aber Hagen war mit seinen schnellen und kopfballstarken Leuten besser.“ Zudem scheiterte der RSV zwei Mal am Aluminium – einen Schuss von Tim Potratz beförderte Keeper Nico Eden an die Latte (49.), ein weiterer von Patrick Peter touchierte die Oberkante (70.).

Zu dem Zeitpunkt stand es längst 2:0, denn in der 23. Minute brachte der am zweiten Pfosten blank stehende Christoph Müller die Führung für Hagen. Nach einem Foul von Niestädt an Andre Stüssel verwandelte Müller auch den fällig Strafstoß (39.).

RSV-Coach Matthias Rose hatte erneut Patrick Hiob von Beginn an im Sturm gebracht und dafür Jannis Oberbörsch lange Zeit draußen gelassen. Auch in der Abwehr hatte er umgestellt. Für Timo Kanigowski, der auf die Sechserposition rückte, agierte Tim Ebersbach neben Niestädt als Innenverteidiger. - maf

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

Koch kennt Rotenburg bestens

Koch kennt Rotenburg bestens

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Handballerinnen des TuS Rotenburg sind zurück im Titelrennen

Handballerinnen des TuS Rotenburg sind zurück im Titelrennen

Coach Christoph Drewes zieht Bilanz über RSV II

Coach Christoph Drewes zieht Bilanz über RSV II

Kommentare