Neun Mal auf dem Podest

+
Rotenburgs Aerobic-Sportlerinnen beweisen bei der offenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaft in Ingelheim ihr Können.

Rotenburg - Bei den offenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Ingelheim boten insgesamt 323 Teilnehmer aus 15 Vereinen hochkarätige Wettkampf-Aerobic. Mitten drin die Sportlerinnen des TuS Rotenburg. Am Ende hatten die Wümmestädterinnen neun Medaillen im Gepäck.

Die Nachwuchssportlerinnen erreichten gleich drei Podestplätze im Level-1-Wettkampf. Esther Köhlmoos, Lilly Warnken, Chantalle Otto, Nell Brandt und Stefanie Boldt setzten sich in der Altersklasse 9-11 mit Rang eins an die Spitze. Beide Duos platzierten sich indes jeweils auf dem zweiten Rang. Nell Brandt und Lilly Warnken in der Altersklasse 9-11 und Jaqueline Stecher und Celina Otto in der Altersklasse 12-14.

Bei den Sportlerinnen im Level 1 der höheren Altersklassen hagelte es nicht nur vier Medaillen, sondern zudem auch viele Punkte. Das Trio mit Sina Lüdemann, Wiemke Büttner und Luna Warnken schafften es in der Altersklasse 15-17 mit 18,15 von 20 möglichen Zählern auf Rang zwei.

Im Team Niedersachsen erturnten sich Sina Lüdemann und Luna Warnken konkurrenzlos den ersten Platz. Wiemke Büttner war mit ihrem Partner Paul Engel von der TG Nieder-Ingelheim im Mixed-Pair der Erwachsenenklasse mit 19,3 Zählern nicht zu stoppen. Am Ende hatte das Duo mehr als drei Punkte Vorsprung zum Zweitplatzierten. Für sie war es der erste Wettkampf dieser Saison und damit ein super Start. Ebenfalls mit einem großen Abstand waren Lena Jedamzik, Jella Warnken und Flora Heyl bei den Senioren der Triokategorie nicht zu schlagen.

Die beiden Einzelstarterinnen Esther Gödecke und Nele Ludwig schafften es dagegen in der Altersklasse 12-14 nicht aufs Treppchen. „Die Konkurrenz ist in diesem Jahr sehr stark“, erklärt Trainerin Maike Sondermann. Gödecke landete schließlich auf Rang fünf, Teamkollegin Ludwig wurde Siebte. Beiden fehlten dabei jeweils nur 0,05 Punkte zum Vorplatzierten.

Im Level-2-Wettkampf zeigte Nele Tschey in der Altersklasse 15-17 ihr Potenzial. Am Ende sicherte sich die Rotenburgerin den Sieg. In der Altersklasse 12-14 war Michelle Otto zwar mit ihrer Leistung zufrieden, aber nicht ganz mit ihrem siebten Platz: „Ich hatte ein gutes Gefühl nach meinem Start. Mit nur 0,2 Punkten mehr hätte es zumindest der fünfte Rang werden können.“

Das Team der Altersklasse 15-17 ging im Level-3-Wettkampf an den Start. Celina Rachow, Marie-Louise Behrens, Carolin Räke, Mara Groß und Alicia Koppe verpassten um nur 0,1 Zählern den Sieg. Nach der ersten kleinen Enttäuschung freuten sie sich dann doch noch über Platz zwei. · nk

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Gruns Führung wird noch gekontert

Gruns Führung wird noch gekontert

Kommentare