RSV-Team jetzt im TV Sottrum zu Hause

Neue Heimat für 23 Frauen

+
Trainer Matthias Witschel, die stellvertretende Kapitänin Pia Schliemann, Mannschaftsführerin Jessica Sackmann und Fußball-Boss Thomas Holzkamm (v.l.) freuen sich auf die neue Saison, in der der TV Sottrum wieder ein Frauenteam ins Rennen schickt.

Sottrum - Der TV Sottrum schickt nach vielen Jahren erstmals wieder eine Frauenfußball-Mannschaft ins Rennen. Eigentlich nichts Besonderes, zumal das Team in der Kreisklasse beginnen muss. Doch der Coup an der Sache: Die 23 gemeldeten Spielerinnen im Alter von 18 bis 25 Jahre, die vom Hemslinger Matthias Witschel trainiert werden, spielten in der vergangenen Saison noch für den Rotenburger SV und wechselten nun geschlossen an die Wieste.

„Wir haben uns beim RSV nicht mehr wohlgefühlt. Deshalb sind wir gegangen“, sagt Mannschaftsführerin Jessica Sackmann. Matthias Witschel hatte als Trainer ursprünglich sogar aufhören wollen, wurde von „seinen“ Damen aber noch einmal überzeugt – und macht nun unter der Flagge eines anderen Vereins weiter.

 „Die Spielerinnen kommen aus der Region zwischen Ottersberg und Rotenburg und aus der Region Bothel. Sottrum liegt da in der Mitte. Wir haben auch mit anderen Vereinen gesprochen, doch der TV Sottrum hat uns gleich freundlich aufgenommen“, schildert Jessica Sackmann, die schon zuletzt mit ihrem Team in der Kreisklasse gespielt hatte. Der RSV ist wiederum bemüht, auch künftig ein Frauenteam zu melden. Rotenburgs Vorsitzender Peter Grewe ist guter Dinge und berichtet, dass sich in diesem Bereich durchaus etwas bewegt.

„Wir freuen uns auf die neue Frauenmannschaft. Vor Jahren hatten wir unser Team mangels Spielerinnen abmelden müssen. Wir hoffen, dass dadurch jetzt auch die eine oder andere Spielerin zurückkehrt“, erklärt indes Sottrums Fußball-Boss Thomas Holzkamm. „Im Mädchenbereich spielen wir ja schon erfolgreich. Unsere C-Juniorinnen sind gerade Kreismeister geworden. Doch wenn wir keine Damenmannschaft hätten, würden die Jugendlichen zu anderen Vereinen wechseln. Daher sind wir froh, unseren Juniorinnen eine Perspektive anbieten zu können.“ - woe

Mädchen und Frauen, die sich dem Team anschließen möchten, können sich an Jessica Sackmann (0 176 - 98 704 889) oder aber an Trainer Matthias Witschel

(0 151 - 18 137 787) wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Meistgelesene Artikel

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Die Nachwuchsarbeit des TuS Rotenburg trägt ihre Früchte

Nils Muche setzt seine Arbeit beim TuS Rotenburg fort

Nils Muche setzt seine Arbeit beim TuS Rotenburg fort

Handball-Oberliga: TuS Rotenburg tritt beim SV Beckdorf an

Handball-Oberliga: TuS Rotenburg tritt beim SV Beckdorf an

RSV kommt im ersten Test zu einem 1:1 beim TV Oyten

RSV kommt im ersten Test zu einem 1:1 beim TV Oyten

Kommentare