Die neue Flexibilität hilft

TuS Rotenburg ist nicht mehr so leicht auszurechnen

Gegen Aurich begann Rotenburgs Luka Bruns (am Ball) wie gewohnt als Rechtsaußen. In der zweiten Hälfte wechselte er dann aber auf die Position des Spielmachers. - Foto: Woelki
+
Gegen Aurich begann Rotenburgs Luka Bruns (am Ball) wie gewohnt als Rechtsaußen. In der zweiten Hälfte wechselte er dann aber auf die Position des Spielmachers.

Rotenburg - Die Flexibilität ist beim TuS Rotenburg nicht zu übersehen. Mal agierte in den vergangenen Partien der etatmäßige Linksaußen Lukas Misere als Spielmacher, zuletzt gegen den OHV Aurich hatte der Rechtsaußen Luka Bruns das Zepter als Ballverteiler in der zweiten Halbzeit in der Hand. Und in der Defensive wird häufig zwischen einer 5:1- und 6:0-Deckung variiert. Auch im Heimspiel gegen den SV Beckdorf (Samstag, 18.30 Uhr) soll der SV Beckdorf mit den zahlreichen Möglichkeiten besiegt werden.

„Durch diese ungewohnten Aufstellungen versucht ,Mulle’ neue Akzente zu setzen und den Gegner vor neue Aufgaben zu stellen“, meint Bruns. Seit dieser Saison gibt es von jeder Partie Videomaterial. Eindimensionale Spielweisen werden also noch schneller entdeckt. So kennen die Konkurrenten nun auch die Rotenburger Stärke – die Tempogegenstöße. Deshalb sucht Coach Nils Muche nun nach anderen Wegen zum Torerfolg. „Egal, wer wo spielt, jeder weiß, was er zu tun hat und bringt seine Qualitäten ein“, bemerkt Bruns. Bisher ist das Konzept aufgegangen. Mit 6:4 Punkten rangieren die Kreisstädter auf Rang fünf und wollen gegen den Vorletzten Beckdorf weiter von den Abstiegsrängen davonziehen.

Dabei ist die Partie gegen die Vertreter aus dem Kreis Stade ein Prestigeduell. Immerhin geht es gegen den Ex-Trainer Steffen Aevermann. Für Motivation ist also gesorgt. „Es ist unser drittes Heimspiel in Folge und wir wollen das gewinnen“, gibt Muche vor. Er fügt an: „Wir müssen geduldig und konzentriert zu Werke gehen und unsere Chancen nutzen. Ich bin davon überzeugt, dass uns das gelingen wird.“ Gut für die Hausherren ist, dass Lukas Misere wieder fit ist. Er hatte gegen Aurich eine Gehirnerschütterung erlitten. Auch der angeschlagene Kreisläufer Christian Hausdorf wird trotz seines Pferdekusses in der Wade auf die Zähne beißen. Es fehlen also lediglich die langzeitausfälle Patrick Zahn, Fabian Knappik (beide Knieprobleme) sowie Daniel Jäger und Jens Behrens (beide Schulterverletzung). 

vw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

„Harakiri“ in Stemmen

„Harakiri“ in Stemmen

„Harakiri“ in Stemmen
Wegeners Schuss rettet Jeddingen

Wegeners Schuss rettet Jeddingen

Wegeners Schuss rettet Jeddingen
Sottrum fühlt sich beim 2:3 gegen Riede verpfiffen

Sottrum fühlt sich beim 2:3 gegen Riede verpfiffen

Sottrum fühlt sich beim 2:3 gegen Riede verpfiffen
Ohne Denker kassiert RSV zwei späte Gegentore

Ohne Denker kassiert RSV zwei späte Gegentore

Ohne Denker kassiert RSV zwei späte Gegentore

Kommentare