Startnummer 2

Nell Kristin Brandt (TuS Rotenburg, Aerobic)

Nell Kristin Brandt ist eines der größten Aerobic-Talente. Sogar WM-Erfahrungen hat sie schon gesammelt.

Rotenburg – „Das war richtig bitter für mich“, bringt es Nell Kristin Brandt auf den Punkt. Kein Wunder, war das Aerobic-Talent des TuS Rotenburg ausgerechnet bei den Weltmeisterschaften in Portugal verletzungsbedingt stark beeinträchtigt. Die ehrgeizige Sportlerin, die bis zu vier Mal pro Woche in der Halle steht, biss sich aber trotz eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel sowie Hüftproblemen durch und ging in der Team-Kategorie der Altersklasse 12 bis 14 an den Start. Zusammen mit Julia Fuß (Wolfenbüttel), Anina Otto (Hannover), Josie Heimann und Lena Willner (beide Riesa) erreichte sie am Ende den zwölften Platz.

„Durch die Verletzung konnte ich keinen Spagat machen. Der Spagat ist für viele Elemente und Übergänge jedoch die Grundlage. Dadurch gab es leider eine schlechtere Bewertung. Ich bin aber trotzdem mit unserer Leistung zufrieden, schließlich haben wir es zur WM geschafft! Das ist der Traum von jedem Aerobic-Sportler“, erklärt Brandt, die sich auch im Trio mit Heimann und Otto das WM-Ticket gesichert hatte. „Auf den Start musste sie verzichten, da die Schmerzen zu groß waren. Aber toll, wie sie sich bei der WM zusammengerissen und trotz allem im Team eine so gute Übung geturnt hat“, betont Trainerin Maike Sondermann.

Dass Brandt viel Potenzial besitzt, hatte die 14-Jährige gleich zum Saisonstart bei den Slowakei-Open bewiesen. Dort belegte sie mit dem Team den sehr guten dritten Rang. Zudem war sie bei den nationalen Auftritten in Eisenberg sowie in Rotenburg nicht zu schlagen und stand mit ihrem Team oben auf dem Podest.

Doch nach der WM zog sich ihre Pechsträhne bis in den Herbst hinein, sodass die Rotenburgerin ein knappes halbes Jahr mehr oder weniger pausieren musste. Von den Rückschlägen ließ sich Brandt nicht zurückwerfen. Trotz des Trainingsrückstandes machte sie kürzlich wieder auf sich aufmerksam und schaffte es auf Anhieb erneut in den Bundeskader. „Die neue Saison wird deutlich schwieriger, da sie jetzt in einer anderen Altersklasse antreten muss. Nell ist aber ehrgeizig genug und wird auch dort ihren Weg machen“, ist sich Sondermann sicher. Brandt selbst blickt ebenfalls selbstbewusst nach vorne: „Ich hoffe, dass ich auf mein Leistungsniveau zurückkomme und mich weiter steigern kann.“  

ml

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Beim Abendlauf der anderen Art ist Juhnke gleich zweimal weit vorne

Beim Abendlauf der anderen Art ist Juhnke gleich zweimal weit vorne

Beim Abendlauf der anderen Art ist Juhnke gleich zweimal weit vorne
Rotenburger SV: Elf Neue, zehn Jungspunde  - Durchschnittsalter unter 20 Jahre

Rotenburger SV: Elf Neue, zehn Jungspunde - Durchschnittsalter unter 20 Jahre

Rotenburger SV: Elf Neue, zehn Jungspunde - Durchschnittsalter unter 20 Jahre
Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback

Zevens Keeper Malo Ehlen kämpft für sein Comeback
Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Rotenburg: Schwardt plädiert für Winterrasen-Stopp

Kommentare