Nach zehn Jahren ist Schluss

Detlef Reich gibt den Vorsitz im Jugendausschuss ab

Detlef Reich hält ein Mikrofon in der Hand.
+
Nur noch wenige Monate im Amt: Detlef Reich zieht sich ab dem Juni vom Vorsitz des Kreisjugendausschusses zurück – nach dann zehn Jahren.

Nach zehn Jahren im Amt hört Detlef Reich im Sommer als Vorsitzender des Kreisjugendausschusses auf. Seine Nachfolge ist zudem bereits geklärt.

Sottrum – Der Jugendfußball liegt ihm am Herzen. Sonst hätte Detlef Reich wohl kaum zehn Jahre lang den hierfür zuständigen Ausschuss im Kreis als Vorsitzender angeführt. Doch demnächst ist Schluss. Auf dem Kreisjugendtag am 9. Juni kandidiert der 56-jährige Clüversborsteler nicht wieder. Regina Thurisch aus Rotenburg und Christa Berndt aus Stemmen, bisher Vorsitzende und Beisitzerin im Frauenausschuss, sollen übernehmen, „wenn sich bis zum Sommer sonst keiner herauskristallisiert“, verrät Reich.

„Es gab keinen Streit, keinen Ärger. Ich habe es immer gerne gemacht, aber die Luft ist etwas raus“, gesteht der noch amtierende Vorsitzende: „In der Corona-Zeit hatte ich die Möglichkeit, um über vieles nachzudenken. Schließlich habe ich auch viele private Sachen liegenlassen. Sogar den Urlaub hat man ja immer um den Fußball herumgeplant. Und wenn ich jetzt wieder Ja sagen würde, würde es automatisch gleich drei weitere Jahre bedeuten.“ Für diesen langen Zeitraum wird schließlich der Vorsitzende gewählt.

Der Industriekaufmann und Gebietsleiter bezeichnet sich als Mann der „alten Schule“ – heißt: „Wenn man gewählt wird, hat man auch dazu zu stehen.“ Allerdings habe er es in den vergangenen Jahren häufiger erlebt, dass nicht alle so denken wie er. Mehrfach seien Ausschusskollegen kurzfristig wieder ausgestiegen. „Und dann bleibt es an mir hängen. Das ist wie in der Schule: Alle ducken sich weg oder müssen auf die Toilette.“ Immer wieder kam es so auch zu Umbesetzungen im Ausschuss. „Und es fehlt einfach an jungen Leuten. Die haben oft andere Prioritäten, sind auch noch Schiedsrichter, betreuen eine Mannschaft oder haben sonst eine andere Aufgabe im Verein“, erzählt Reich. Also sei bereits vor Weihnachten der Entschluss in ihm gereift, nicht erneut das Amt zu übernehmen. „Es ist Zeit für Veränderungen, auch wenn mir klar war, dass keiner sofort die Hand hebt“, sagt der Jugendobmann und wirbt doch gleichzeitig um neue Kräfte im Ausschuss.

Er selbst möchte sich jetzt „schleichend“ zurückziehen, würde im Hintergrund aber helfen, wenn Not am Mann ist. Oder aber sich in seinem Heimatverein, dem TV Sottrum, einbringen. Reich hinterlässt ein bestelltes Feld. Große Konflikte gibt es aktuell nicht, seitdem auch der JFV A/O/H (jetzt JFV A/O/B/H/H) den Kreis gewechselt hat und nun in Stade startet. Momentan ist ohnehin alles aufgrund der Corona-Pandemie ziemlich heruntergefahren. Der Sparkassen-Cup, eigentlich in Brockel geplant, soll zu einem späteren Zeitpunkt und an einem anderen Ort im kleineren Rahmen stattfinden, da es sich um ein Sichtungsturnier handelt. Das D-Jugendturnier des Landkreises (hierfür war Scheeßel vorgesehen) dürfte ausfallen. Und ob der Tag der Endspiele ausgerichtet werden kann, steht ebenfalls noch nicht fest. „Das ist meine Baustelle, die ich noch habe“, sagt Reich. Wilstedt stand als Ausrichter bereits parat, doch wenn überhaupt Pokal-Endspiele ausgetragen werden können, dann wohl ohne die obligatorische Ehrung der Staffelsieger. „Aber wir haben ja noch nicht mal eine Pokalrunde gespielt“, merkt Reich an.

Bisher tappt die Jugend ohnehin im Dunkeln. Vonseiten des Bezirks gibt es noch keine Informationen, Aufsteiger im Winter gab es ebenfalls nicht. „Der Bezirk muss sich mal irgendwann äußern, wie es mit den Aufsteigern zu handhaben ist“, wünscht sich Reich Klarheit. Er sieht momentan übrigens noch „keine Notwendigkeit“, die Serie im Jugendbereich abzubrechen. „Und wenn wir wieder Spiele bestreiten dürfen, würden wir die vorhandenen Spielpläne wieder aktivieren. Zunächst finde ich es aber erst mal toll, dass die Kinder überhaupt wieder auf den Sportplatz dürfen – und ich hoffe, dass es auch lange gutgeht“, betont Reich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Kreisligist TV Stemmen schlägt RW Scheeßel im Test gleich mit 7:2

Kreisligist TV Stemmen schlägt RW Scheeßel im Test gleich mit 7:2

Kreisligist TV Stemmen schlägt RW Scheeßel im Test gleich mit 7:2
Basketball-Zweitligist verpflichtet Schinkel und holt Saidi zurück

Basketball-Zweitligist verpflichtet Schinkel und holt Saidi zurück

Basketball-Zweitligist verpflichtet Schinkel und holt Saidi zurück
Krause kämpft für Disc-Golf-Anlage in Rotenburg

Krause kämpft für Disc-Golf-Anlage in Rotenburg

Krause kämpft für Disc-Golf-Anlage in Rotenburg
Klindworth wird Ironman-Dritter auf Lanzarote

Klindworth wird Ironman-Dritter auf Lanzarote

Klindworth wird Ironman-Dritter auf Lanzarote

Kommentare