Stresshormon lässt RSV-Spieler seine Verletzung nicht spüren / Comeback naht

Muniz – vom Adrenalin getäuscht

Da war die Welt noch in Ordnung: Während des Heimspiels gegen den TB Uphusen hat Marcello Muniz von seiner schmerzhaften Handverletzung noch nichts gespürt – „wegen des Adrenalins“, wie er erklärt.
+
Da war die Welt noch in Ordnung: Während des Heimspiels gegen den TB Uphusen hat Marcello Muniz von seiner schmerzhaften Handverletzung noch nichts gespürt – „wegen des Adrenalins“, wie er erklärt.

Rotenburg – Immer wieder schaut er sich die verhängnisvolle Szene auf Soccerwatch an, hat die bewegten Bilder des Videoportals, das sämtliche Heimspiele des Rotenburger SV filmt, längst abfotografiert. Daher weiß Marcello Muniz auch genau, wie er sich verletzt hat. „Der Gegner ist unglücklich auf meinen Arm gefallen“, erzählt der Außenverteidiger des Fußball-Oberligisten. Nach einem Zweikampf um den Ball mit Miguel Mendoza vom TB Uphusen blieb Muniz am Boden liegen, schrie sogar vor Schmerzen. Wie die Bilder zeigen, erwischte sein Gegenspieler in der 38. Minute den Brasilianer erst mit seinem rechten Stollenschuh, anschließend landete Mendoza sogar mit dem ganzen Körpergewicht auf dem linken Arm des 22-Jährigen. Nach einer kurzen Behandlungspause durch Physiotherapeut Pascal Hein kehrte Muniz jedoch auf den Platz zurück, spielte die Partie zu Ende und fuhr direkt im Anschluss ins Krankenhaus. Warum? „Nach dem ersten Schock habe ich kaum Schmerzen gespürt. Durch das Spiel ist der Körper voll Adrenalin, das mich bis zum Ende gepusht hat. Erst nach Abpfiff, als ich langsam wieder zur Ruhe gekommen bin, ging gar nichts mehr“, erinnert sich Muniz noch genau.

Schnell gab’s jedoch Entwarnung: „Er trägt jetzt fünf Tage Gips, aber zum Glück ist es kein Bruch“, hoffte sein Coach Tim Ebersbach vor knapp drei Wochen noch auf ein schnelles Comeback – vergebens. Muniz kann noch immer nicht wieder komplett mit der Mannschaft trainieren. „Ich habe noch immer Schmerzen im Handgelenk und am Ellenbogen. Irgendwie kann ich meinen Arm nicht wirklich drehen und belasten“, erzählt er. Immerhin sei seit gut einer Woche der Gips ab. „Dadurch, dass ich meinen Arm längere Zeit gar nicht wirklich nutzen konnte, fehlt mir natürlich jetzt die Kraft. Ich habe aber schon mit Aufbautraining wieder angefangen“, so Muniz, der seit 2017 beim RSV unter Vertrag steht.

Zwar soll sich der 22-Jährige eigentlich noch ein bisschen Ruhe gönnen, die Sehnsucht nach dem Ahe-Stadion und seiner Mannschaft wächst aber zunehmend. „Es macht mich traurig, dass ich meinem Team auf dem Platz aktuell nicht wirklich weiterhelfen kann, dass ich nicht mit meinen Jungs spielen kann“, beschreibt er seine Gefühlslage. Umso glücklicher sei er, langsam aber sicher wieder beim Mannschaftstraining dabei sein zu können – „aber nur bei Passübungen ohne Körperkontakt“, stellt er klar. Die Gesundheit gehe vor.

Damit sich sein Arm vernünftig erholen kann, möchte Muniz erst in der kommenden Woche wieder richtig einsteigen. „Der Plan ist, auf jeden Fall nächste Woche wieder richtig zu trainieren, vielleicht auch schon früher und dann wieder zu spielen“, verkündet der Brasilianer, der als Außenverteidiger zu Beginn der Saison eigentlich gesetzt war. Angst um seinen Stammplatz hat er dennoch nicht: „Ich habe mir wirklich keine Sorgen um meine Position gemacht, weil ich wusste, dass egal welcher Spieler sie übernimmt, er einen guten Job machen wird“, stellt er klar. Coach Ebersbach beruhigt ihn ohnehin „Wenn er sich wieder gut fühlt, ist er sofort wieder ein Kandidat für den Kader.“

Muniz denkt jedoch im Sinne der Mannschaft, hat sich seinen Platz im Team hart erarbeitet und hofft auf ein baldiges Comeback: „Ich vermisse es, mich auf ein Spiel vorzubereiten. Es ist besonders, weil man ja quasi die ganze Woche daraufhin gearbeitet hat, am Samstag oder Sonntag seine Leistung auf dem Platz abzurufen.“

Von Lea Oetjen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Meistgelesene Artikel

Ceglarek macht den Kaltstart bei Stemmen - Walsede siegt im Pokal mit 3:1

Ceglarek macht den Kaltstart bei Stemmen - Walsede siegt im Pokal mit 3:1

Ceglarek macht den Kaltstart bei Stemmen - Walsede siegt im Pokal mit 3:1
Heidler verschont sich selbst

Heidler verschont sich selbst

Heidler verschont sich selbst
Strafstoß-Pfiff bringt RSV um den Punkt

Strafstoß-Pfiff bringt RSV um den Punkt

Strafstoß-Pfiff bringt RSV um den Punkt
TuS Rotenburg setzt freiwillig aus

TuS Rotenburg setzt freiwillig aus

TuS Rotenburg setzt freiwillig aus

Kommentare