Sandbahnrennen am 11. Juli geplant

MSC Mulmshorn: Neue Pläne für den Wümmering

Der MSC Mulmhorn hofft, im Sommer wieder Rennen austragen zu können.
+
Der MSC Mulmhorn hofft, im Sommer wieder Rennen austragen zu können.

Mulmshorn – Nach der einjährigen Corona-Zwangspause auf dem Wümmering meldet sich der MSC Mulmshorn mit neuen Plänen und festgezurrten Terminen zurück. Klar ist: Am 11. Juli soll, wenn Corona es zulässt, wieder das internationale Sandbahnrennen auf dem 750 Meter langen Oval steigen – es wäre die inzwischen 46. Auflage. Im September plant der Verein eine Premiere in Mulmshorn – ein Krowdrace mit sogenannten Vintage-Maschinen. „Eine coole Sache“, zeigt sich Pressewartin und Rennbüro-Leiterin Karin Haltermann begeistert.

Noch schwebt die Pandemie allerdings als große Unbekannte über allem, sodass der MSC Mulmshorn mit der Sponsorensuche auch noch gar nicht groß begonnen hat. „Wenn es bis dahin zu starke Einschränkungen gibt, wird es gecancelt“, sagt Karin Haltermann. Ein finanzielles Risiko kann der kleine Club schließlich nicht eingehen, auch ein Geisterrennen kommt deshalb nicht infrage. „Unser großes Sandbahnrennen ohne Zuschauer können wir uns nicht leisten“, betont die Sprecherin des Vorstandes. „Denn die Pandemie setzt uns ganz schön zu.“

Krowdrace soll Anfang September steigen

Und doch besteht die Hoffnung, auch die angesetzten Jugendrennen auf der Speedwaybahn im Innenfeld des Wümmerings ausrichten zu können. So auch das erste am 25. April, den Nachwuchs-Cup des ADAC Weser-Ems und den Wertungslauf zur Norddeutschen Bahnmeisterschaft (NBM) der Junioren. Am 15. Mai steht bereits der Speedway-Nationals-Cup der Nachwuchsfahrer auf dem Programm, am 10./11. Juli das Race-Weekend mit dem internationalen Rennen am Sonntag als Highlight.

Etwas noch völlig neues, wenn auch auf eher antiken Maschinen ist das Krowdrace – auch als Schaulaufen der Vintage-Motorradszene bezeichnet. Entscheidend ist bei den Maschinen lediglich, dass die Vorderradbremse ausgebaut ist. Erst seit zwei, drei Jahren haben diese Rennen für Motorrad-Amateure Deutschland erreicht. Auch der MSC Mulmshorn hat diese Variante für sich entdeckt und möchte es damit neben den bisherigen Rennen versuchen. „So Gott will, können wir in diesem Jahr wieder voll durchstarten“, hofft Karin Haltermann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kirmeier stößt fest zum RSV-Kader

Kirmeier stößt fest zum RSV-Kader

Kirmeier stößt fest zum RSV-Kader
Radrenn-Crack Schröder fährt bei DM auf Platz acht

Radrenn-Crack Schröder fährt bei DM auf Platz acht

Radrenn-Crack Schröder fährt bei DM auf Platz acht
5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel
RSV-Coach Ebersbach vergleicht van den Berg mit dem  „jungen Drewes“

RSV-Coach Ebersbach vergleicht van den Berg mit dem „jungen Drewes“

RSV-Coach Ebersbach vergleicht van den Berg mit dem „jungen Drewes“

Kommentare