Startnummer 17

Albers’ Arbeit trägt Früchte – mehr geht nicht

+
Meister! Marie Mehrle, Jana Radke, Mira Hintelmann, Mareile Voß, Mirja Krüger (v.l.) und Trainerin Stefanie Albers (vorne) siegten souverän. Es fehlt Ersatzreiterin Fe Marquard.

Moordorf - Da war der Jubel groß: Auf Anhieb gewann das neu zusammengestellte Team Moordorf P4, das für den TuS Hemslingen/Söhlingen startet, mit einer neuen Trainerin 2014 den Deutschen Mannschaftsmeistertitel in der Jugendklasse.

Das Team startete in der Besetzung mit Mira Hintelmann (Hemsbünde) auf Waterdieks Justicia, Mirja Krüger (Brockel) auf Waterdieks Tussend Tak, Mareile Voß (Wittorf) auf Nemo sowie Jana Radke (Tötensen) auf Cooper, Marie Mehrle (Fischerhude) auf Diego und Fe Marquard (Hiddingen) auf Nazar unter der neuen Trainerin Stefanie Albers aus Achim-Baden.

„Der Titelgewinn ist natürlich toll. Mehr geht nicht“, sagt Teammanagerin Marion Hintelmann. Und sie schiebt nach: „Unser Team hatte einfach den besten Zusammenhalt.“ Trainerin Stefanie Albers erwarb sich als erfolgreiche Mounted-Games-Amazone bei Welt- und Europameisterschaften sowie deutschen Titelkämpfen ein hohes Ansehen in der Szene. „Stefanie konnte den Mächen wertvolle Tipps geben. Sie hat eine gute Stimmung im Team erzeugt – gelöst, aber stets fokussiert auf den Titel“, so Hintelmann.

Nach den Qualifikationsturnieren führte das Team die Deutsche Jugendrangliste an und hatte sich somit für das A-Finale bei den deutschen Meisterschaften Ende September in Rendsburg qualifiziert. Stefanie Albers, für die es ihre erste Traininerstation ist, hatte die jungen Amazonen sowohl sportlich als auch mental optimal gut auf diesen Wettkampf vorbereitet und eingestellt. „Die Mannschaft ließ sich nicht von der Konkurrenz beeindrucken, sondern spielte in einem schnellen Tempo und nahezu fehlerfrei“, stellte Hintelmann fest. Die Reiterinnen gewannen mit einem Vorsprung von fast 30 Punkten den Titel in der U18 – so souverän wie bis dahin keine andere Jugendmannschaft. Auch international waren die Reiterinnen sehr erfolgreich. Als Mitglieder des Nationalteams kamen Mirja Krüger und Jana Radke bei der EM in Belgien unter die besten sechs Nationen. Mira Hintelmann startete im Nationalkader bei der WM in Frankreich.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare