Jugend-Challenge in Verden

Miesner und Exclusiv harmonieren und gewinnen zwei M**-Dressuren

Carolina Miesner reitet auf Novellini durch die Reithalle.
+
Doppelerfolg: Carolina Miesner dominierte mit Novellini die L**-Dressur.

Insgesamt gelangen der Scheeßeler Reiterin Carolina Miesner vier erste Plätze bei der Jugend-Challenge in Verden. Mattis Wiese nahm am Turnierhighlight teil.

Scheeßel – Ein nahezu perfektes Wochenende hat Carolina Miesner erlebt. Bei der Jugend-Challenge in Verden holte die junge Reiterin des RFRV Scheeßel gleich vier Siege. Unter anderem bewies sie, wie gut sie mit dem Hannoveraner Wallach Exclusiv harmoniert. Zwei erste Plätze sprangen auf M**-Niveau für das Duo in der Niedersachsenhalle heraus. Zudem trat Mattis Wiese (RV Sottrum) als zweiter Reiter aus dem Altkreis bei diesem Turnier an.

Es war bereits die fünfte Auflage der Jugend-Challenge in Verden, dem bundesweit größten Hallenturnier für junge Dressur- und Springsportler. Und es gab es ein weiteres Jubiläum: Die U 21-Wettbewerbe, in der die besten Nachwuchsreiter Deutschlands antreten, feierten ihr „25-Jähriges“. In insgesamt vier Altersgruppen – Junge Reiter, Junioren, Children und Ponyreiter – gingen die Talente an den Start

Mattis Wiese trat mit Calisha beim Turnierhighlight an.

Titel Nummer eins sackte Carolina Miesner bereits bei ihrer ersten Disziplin ein. Gemeinsam mit Exclusiv gewann sie eine M**-Dressur für die Junioren und knackte als einzige Teilnehmerin mit 70,090 Prozent in diesem Wettbewerb die 70-Prozent-Marke. Mit ihrem zweiten Pferd Angelina wurde die talentierte Nachwuchsreiterin mit 67,793 Prozent zudem Fünfte. Nur wenig später fuhr Miesner den nächsten Sieg ein. Erneut deklassierte sie die Konkurrenz in der M**-Dressur mit Exclusiv (71,184 Prozent) und machte mit der Decurio-Tochter Angelina, mit der sie auf Platz zwei (69,912 Prozent) ritt, den Doppelerfolg perfekt. „Carolina und Exclusiv wachsen immer mehr zusammen. Sie harmonieren immer mehr miteinander und werden immer besser. Er ist erst seit etwa vier Monaten bei uns“, erklärte Mutter Andrea Miesner.

Eine der anspruchsvollsten Prüfungen des Wochenendes war das Zwei-Phasen-Springen der Klasse S*. Der Sieg ging an Max Paschertz und Captain Jack vom RuRF Cappeln, die für den PSV Weser-Ems antraten. In diesem Wettbewerb belegte Mattis Wiese (RV Sottrum) mit der Hannoveraner Stute Calisha einen respektablen siebten Platz und erzielte gleichzeitig das beste Ergebnis für den Pferdesportverband Hannover in dieser Prüfung.

Auf das Podium kam Miesner hingegen noch bei zwei weiteren Disziplinen. Dieses Mal mit ihrem Pony Novellini. Das Duo gewann den Preis des Vereins zur Zucht und Förderung von hannoverschen Ponys und Kleinpferden – eine Dressurprüfung auf L**-Niveau. Mit dem Palomino setzte sie sich mit 73,590 Prozent gegen neun starke Konkurrenten durch. Auch die folgende L**-Dressur ging mit einer Wertung von 74,288 Prozent an das Duo aus Scheeßel. „Bei der Jugend-Challenge waren sehr gute Paare am Start. Hier so abzuliefern, ist schon richtig stark“, bekräftigte auch Andreas Miesner und war spürbar begeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf

Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf

Jugendteams des Rotenburger SV planen den Aufstieg im zweiten Anlauf
Toshua Leavitt beim 94:50 der Hurricanes gegen Wedel „on Fire“

Toshua Leavitt beim 94:50 der Hurricanes gegen Wedel „on Fire“

Toshua Leavitt beim 94:50 der Hurricanes gegen Wedel „on Fire“
Rotenburger Coup dank Kelm und Abwehr ‒ 25:25 in Altjührden

Rotenburger Coup dank Kelm und Abwehr ‒ 25:25 in Altjührden

Rotenburger Coup dank Kelm und Abwehr ‒ 25:25 in Altjührden
Fußball: Kreis Rotenburg und SV Ippensen am fairsten in Niedersachsen

Fußball: Kreis Rotenburg und SV Ippensen am fairsten in Niedersachsen

Fußball: Kreis Rotenburg und SV Ippensen am fairsten in Niedersachsen

Kommentare