Derby-Held dank Doppelpack

Miesner dreht Partie gegen Westerholz in ein 3:2

+
Der Eindruck täuscht: Nicht Florian Klee (vorne links) und der SV RW Scheeßel sind nach dem Derby am Boden. Stattdessen wird es für Westerholz und Jan-Lüder Behrens (rechts) richtig eng. Matchwinner war Scheeßels Matthias Miesner (hinten) mit einem Doppelpack.

Scheeßel - Von Felix Meyer. Sven Schumacher musste in den letzten Minuten richtig zittern. Umso größer war da die Erleichterung beim Trainer des SV Rot-Weiß Scheeßel nach dem Abpfiff des gewonnenen Derbys gegen den TuS Westerholz: „Nach solchen Spielen hat man auch nach dem Abpfiff noch einen Puls von 200.“ Seine Mannen entschieden die Partie in der Fußball-Kreisliga am Ende mit 3:2 (2:2) für sich. Damit verschaffen sich die Scheeßeler Luft im Abstiegskampf und sind aktuell Zehnter. Die Gäste haben nun auf dem Relegationsplatz liegend wieder mehr Sorgen.

Dabei hatte es für Westerholz gut angefangen. Claas Riebesell nutzte in der siebten Minute einen Abspielfehler von Scheeßels Keeper Sebastian Bretzke aus – 1:0. Danach wurden die Gäste zurückgedrängt. Das 1:1 durch Jan Loos war folgerichtig (34.). Nur kurze Zeit später stellte Marc Pawletta die Führung wieder her (37.). Dabei hatte Scheeßels Coach aufgrund des Tempos von Pawletta extra seine Defensive umgestellt. Er zog Mike Sprenger aus dem Mittelfeld zurück ins Abwehrzentrum. Dieser ließ Pawletta auch kaum Freiraum und erklärte: „Er ist zwar ein super Spieler, aber ich hatte ihn eigentlich gut im Griff.“

Der für Sprenger aus der Innenverteidigung ins Mittelfeld gerückte Routinier Matthias Miesner fand sich in neuer, aber bekannter Rolle gut zurecht. Er traf doppelt und wurde zum Derby-Helden (43./81.). Das Anlaufen der Westerholzer in der Schlussphase brachte nichts.

Dennoch macht sich Neu-Coach Matthias Klindworth keine großen Sorgen um seine Mannschaft: „Natürlich tut die Niederlage weh, vor allem weil es ein Derby war, aber die Mannschaft ist stabil. Wir haben unseren Matchplan gut umgesetzt.“ Sein Gegenüber fand: „Es war keine Glanzleistung, aber ich bin sehr zufrieden.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mit Gnabry-Gala zu Platz eins - Kantersieg gegen Nordirland

Mit Gnabry-Gala zu Platz eins - Kantersieg gegen Nordirland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Auch Fortuna kündigt

Auch Fortuna kündigt

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Kommentare