Maruhn glänzt in Schneverdingen

Miesner demonstriert gute Form

Helen Weger feierte in Schneverdingen eine Premiere – ihre erste Platzierung überhaupt. Und zwar auf Rivano, einem zehnjährigen Wallach. ·
+
Helen Weger feierte in Schneverdingen eine Premiere – ihre erste Platzierung überhaupt. Und zwar auf Rivano, einem zehnjährigen Wallach. ·

Rotenburg - Beim viertägigen Sommerturnier des RV Schneverdingen waren etliche Aktive aus dem Altkreis am Start. Siege und gute Platzierungen gab es unter anderem für Esther Maruhn, Fabian Stöckmann (beide RV Kirchwalsede), Thomas Miesner, Boris Kapp, Wolfgang Stahmleder, Andrea Miesner (alle RFRV Scheeßel), Neele Glinz, Marion Lohmann und Helen Weger (alle RV Sottrum).

Der Scheeßeler Thomas Miesner unterstrich seine derzeit sehr gute Form und gewann zwei Springprüfungen. Zudem war er mehrmals gut platziert. In einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M* hatte Miesner auf dem 18-jährigen Wallach Get Ready (0/28,06) die Nase vorn. In einer Abteilung der Springprüfung Klasse L siegte der Scheeßeler auf dem sechsjährigen Perigueux-Sohn Paparazzi P nach einem fehlerfreien Ritt in 52,50 Sekunden.

Weger erreicht

erste Platzierung

  Zwei Siege feierte auch Vereinskamerad Wolfgang Stahmleder. Er siegte in einer Stilspringprüfung der Klasse M* auf dem sechsjährigen Hengst Charedo (8,30) und gewann mit ihm eine Springpferdeprüfung der Klasse L. In einer Springprüfung der Klasse L war Neele Glinz vom RV Sottrum nicht zu schlagen. Sie gewann auf ihrer achtjährigen Hannoveraner Stute Comtess nach einem fehlerfreien Ritt in 51,62 Sekunden. Vereinskollege Nils-Cedrik Stephan wurde in einer Punktespringprüfung der Klasse L auf der sechsjährigen Stute Triplis Vierter.

Sehr erfolgreich war Esther Maruhn (RV Kirchwalsede), die auf dem sechsjährigen Wallach Rovereto eine Abteilung der Dressurprüfung der Klasse M** mit 70,588 Prozentpunkten gewann. Außerdem wurde sie in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A auf dem vierjährigen Londontime-Sohn Lionel Messi Zweite (7,80) und belegte in der schweren Dressurprüfung St. Georg Special* auf dem achtjährigen Hannoveraner Wallach Wilson Packet mit 68,862 Prozentpunkten Rang fünf. Marion Lohmann (RV Sottrum) wurde in der ersten Abteilung der Dressurprüfung der Klasse M** auf Rubinio Zweite mit 66,961 Prozentpunkten.

Ihre erste Platzierung überhaupt erreichte die 20-jährige Sottrumerin Helen Weger. Sie wurde in einer Abteilung der Dressurprüfung Klasse L* auf Trense auf dem zehnjährigen Wallach Rivano Zweite mit der Wertnote 6,80. · jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Basketball-Bundesligen ohne Abschlusstabellen

Basketball-Bundesligen ohne Abschlusstabellen

Handballer Max Nosowadtko muss Afrika-Abenteuer absagen

Handballer Max Nosowadtko muss Afrika-Abenteuer absagen

Junge Spieler aus der Region entscheiden sich gegen TuS Rotenburg – Warum?

Junge Spieler aus der Region entscheiden sich gegen TuS Rotenburg – Warum?

Corona-Krise: Die Existenzangst der Sportvereine im Landkreis Rotenburg

Corona-Krise: Die Existenzangst der Sportvereine im Landkreis Rotenburg

Kommentare