Trainer des TV Sottrum geht am Saisonende

Meyers Abschied keine Überraschung

Tomas Meyer verlässt den TV Sottrum am Saisonende.

Sottrum - Von Vincent Wuttke. Das war ein kurzes Gastspiel: Vor der Saison hatte Tomas Meyer in höchster Not den Fußball-Kreisligisten TV Sottrum als Coach übernommen, nach dieser Spielzeit wird der Scheeßeler den Club schon wieder verlassen. Dies gab er auf Nachfrage bekannt. Die Gründe hierfür sind vielschichtig. So ist die Nachricht des Abschieds auch für Helmut Lange, den stellvertretenden Fußball-Abteilungsleiter, keine Überraschung.

„Wir haben es schon geahnt, dass er geht. Trotzdem ist es sehr schade, dass er aufhört“, erklärt Lange, der vor wenigen Tagen im Gespräch mit Meyer vom Abschied informiert wurde.

Neben vielen Kleinigkeiten im organisatorischen Bereich hadert der Coach auch mit der Trainingsbedingung. „Ich habe eine feste Gruppe von fünf Leuten, die regelmäßig da sind. So ist es effektiv nicht möglich, etwas zu trainieren“, meint Meyer. „Ich will den Jungs aber auf keinen Fall einen Vorwurf machen, schließlich fehlen sie berufsbedingt. Das Verhältnis zu den Spielern ist sehr gut.“

Einen neuen Verein hat Meyer derweil nicht in der Hinterhand, wie er versichert. „Aber ich bin für Angebote unabhängig von der Spielklasse offen. Es muss jedoch passen“, betont der 51-Jährige.

Für den TV Sottrum geht die Suche nach einem neuen Übungsleiter damit wieder los. „Unser Abteilungsleiter Thomas Holzkamm und ich werden uns jetzt Gedanken machen und uns umschauen“, sagt Lange, der sich bei seinem scheidenden Coach bedankt, „dass er im vergangenen Sommer in einer erschreckenden Situation kurzfristig eingesprungen ist und uns aus dem damaligen Trauma geführt hat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Nach drei Niederlagen peilen die Avides Hurricanes die Wende an

Nach drei Niederlagen peilen die Avides Hurricanes die Wende an

20 Kandidaten gesucht

20 Kandidaten gesucht

Rathjen: Niederlage vor Gericht

Rathjen: Niederlage vor Gericht

Sottrum beim 5:3 gegen Stemmen bis zur letzten Minute gefordert

Sottrum beim 5:3 gegen Stemmen bis zur letzten Minute gefordert

Kommentare