Mexikanische Nationalspielerin schließt Lücke

Rodriguez wirbelt für die Hurricanes

+
Bei den Milwaukee Panthers war Angela Rodriguez eine absolute Führungsspielerin – das soll sie künftig auch bei den Hurricanes werden.

Scheeßel - Von Matthias Freese. Die schnellste Maus von Mexiko heißt bekanntlich Speedy Gonzales, die vermutlich flinkeste Basketballerin hingegen Angela Rodriguez – und eben ihre Dienste haben sich die Avides Hurricanes für die Bundesliga gesichert.

Die 23-jährige mexikanische Nationalspielerin lief vier Jahre für das College von Milwaukee in der NCAA auf und stand in der Rückrunde der letzten Saison als Guard in der ersten polnischen Liga bei Widzew Lodz unter Vertrag. Damit ist der Ersatz für Monique Smalls, die verletzungsbedingt abgesagt hatte, gefunden.

„Ich freue mich, künftig für die Hurricanes und in der ersten Liga in Deutschland zu spielen. Ich hoffe, ich kann ein Gewinn in der Offense und Defense sein, um zusammen die höchstmögliche Position in der Tabelle zu erreichen. Mein Ziel ist es, jedes Spiel zu gewinnen“, erklärt die US-Mexikanerin.

Hurricanes-Coach Tomas Holesovsky ist nach der kurzfristigen Smalls-Absage überzeugt von seiner zweiten Option. Er hatte sich auch bei Rodriguez’ Ex-Club in Polen schlau gemacht. „Sie kann werfen, sie kann ein Spiel organisieren und sie hat auch in ihrer Nationalmannschaft eine Hauptrolle gespielt“, sagt er. Der 1,73 Meter große Guard führte Mexiko 2014 bei den Zentralamerika- und Karibikspielen in Veracruz/Mexiko zur Bronzemedaille – mit 12,2 Punkten im Schnitt war Rodriguez zweitbeste Scorerin ihres Teams. „Das war mein größter Erfolg. Außerdem durfte ich die USA schon in China mit dem All-Star-Team repräsentieren“, erzählt die aus Oak Creek/Wisconsin stammende Aufbauspielerin. Überragende Statistiken wies sie zuvor auch schon für die Milwaukee Panthers in der NCAA vor. In ihrer letzten Saison 2013/2014 kam sie dort auf durchschnittlich 17,1 Punkte, 3,3 Rebounds und 5,6 Assists. Auch 61 Dreier in 30 Spielen stehen für den Wirbelwind zu Buche.

„Zu ihren Stärken gehört eine gute Übersicht und Spielintelligenz. Sie ist schnell, setzt die Mitspieler gut in Szene und verfügt über einen sehr guten Distanzwurf mit hohen Trefferquoten“, weiß auch Utz Bührmann, Vorstand Finanzen der Hurricanes. „Tomas Holesovsky hat damit nun ein Team zur Verfügung, das über viel Erfahrung auf nationaler und internationaler Ebene verfügt und schon deutlich seine Handschrift durch die Neuverpflichtungen trägt. Die hat der Trainer ganz wesentlich mitbestimmt. Jetzt liegt es an ihm, die Mannschaft und die Neuzugänge zu einem starken Team zu formen“, ergänzt Bührmann.

„Sie kann werfen und ein Spiel organisieren“

Verein und Vorstand zweifeln nicht daran, dass dieses gelingt: „Wir sind überzeugt, dass er mit seiner ambitionierten Einstellung und seiner Philosophie eine gute Rolle in der ersten Liga spielt.“ Auch dem Schatzmeister ist nicht entgangen, dass Holesovsky deutlich mehr Augenmerk auf die Defense-Arbeit legt als seine Vorgänger. „Das bedeutet sicherlich auch für das Team eine Umstellung. Die Hurricanes werden die kommende Saison deutlich seine Handschrift tragen“, glaubt Bührmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Kommentare