Hurricanes reisen nur zu acht zum Doppelspieltag nach Nördlingen und Halle

Mehr Kontakt, mehr Rebounds

Klare Ansage: Hurricanes-Coach Tomas Holesovsky fordert mehr Körperkontakt und Einsatz in den Auswärtsspielen bei der BG Donau-Ries und dem SV Halle. - Foto: Freese

Scheeßel - Das Leben als Basketball-Trainer ist nicht immer angenehm. „Ich habe das Video vom Spiel mehrfach gesehen“, berichtet Tomas Holesovsky. Anschließend zeigte er seinen Erstliga-Spielerinnen der Avides Hurricanes ganz individuell Ausschnitte von der deprimierenden 71:91-Auftaktniederlage gegen die Fireballs Bad Aibling. Ganze vier Stunden dauerte diese Schulung. Nun muss sich zeigen, ob sie wirkt. Und zwar am Doppelspieltag in fremder Halle – Samstag (19.30 Uhr) treten die Hurricanes bei der BG Donau-Ries in Nördlingen an, bereits am Montag (16 Uhr) beim SV Halle an der Saale.

„Die Mädels müssen wissen, dass wir ohne Kontakt, ohne Körper keinen Rebound kriegen“, verdeutlicht Holesovsky noch einmal die größte Problemzone. Schließlich kam sein Team nur auf unterirdische 16 Rebounds, während Bad Aibling 37 einsammelte. „Wir müssen uns in der Offense, aber auch in der Defense verbessern“, weiß der Coach. Und auch auf die Unparteiischen sollte sich sein Team wohl besser einstellen. Gerade unsportliche Fouls werden in dieser Saison häufiger gepfiffen. „Das müssen wir als Realität hinnehmen.

Eine Sache haben sie aber bereits in dieser Woche verändert – wie von Kapitänin Pia Mankertz vorgeschlagen: Gleich an zwei Trainingseinheiten nahmen auch einige Oberliga-Herrenspieler der Hurricanes teil, am Mittwoch war dadurch sogar ein Trainingsspiel möglich.

Der Kader am Doppelspieltag ist jedoch arg reduziert und erinnert von der Quantität fast schon an die letzte Saison. Nur mit seinen fünf Profis plus Pia Mankertz, Laura Rahn und Birte Riebesell reist Holesovsky an. Hannah Pakulat muss aufgrund einer Bauchmuskelzerrung weiter aussetzen, Nachwuchskraft Vivien Stoll befindet sich im Urlaub, Nike Fortmann und Bente Lademacher sind ebenso wie ihre Vereinskolleginnen Lotta Stach und Nele Albrecht beim Bundesjugendlager in Heidelberg. „Ich kann wohl ein Spiel der zweiten Damen oder der U 15 verlegen, aber am Bundesjugendlager kann ich nichts ändern“, meint Holesovsky.

Die beiden nächsten Gegner sollten sich eigentlich auf Augenhöhe mit den Hurricanes befinden, zwei Niederlagen würden schon deshalb den Druck unnötig erhöhen. Zum Ligaauftakt hatte die BG Donau-Ries übrigens beim SV Halle mit 66:67 verloren – und das nach einer starken ersten Halbzeit und einer 46:26-Führung. Im dritten Viertel kippte Halle die Partie. Bei Donau-Ries punkteten die Neuzugänge Kimberly Pierre-Louis (18), Erin Chambers (12) und Aleksandra Racic (11) am besten, Halle lebte von den Körben von Kaneisha Horn und Janee Thompson (beide 16 Punkte). - maf

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Westerholz atmet nach 2:1 gegen Karlshöfen auf

Kommentare