Carolina Miesner steigt erfolgreich um

Mattis Wiese „fliegt“ in Bremervörde zum Sieg

Carolina Miesner reitet auf Pferd Angelina in einer Reithalle.
+
Umstieg gelungen: Carolina Miesner belegte mit Angelina in einer Dressurprüfung der Klasse M** Platz vier.

Bremervörde, Luhmühlen, Verden – gleich auf drei Reitturnieren mit hochkarätig besetzten Prüfungen platzierten sich Reiterinnen und Reiter aus dem Altkreis am Wochenende vorne.

Rotenburg – Zum Auftakt durfte sich in Bremervörde Mattis Wiese vom RV Sottrum in der Stilspringprüfung der Klasse L über einen zweiten Platz freuen. Mit der Hannoveraner Stute Calisha erreichte er eine Wertnote von 8,30. Caslisha stammt aus der Zucht von Gerald Wiese und steht im Besitz von Malin Wiese. Siegerin Chantal Rödel aus dem RFV Hüttenbusch sicherte sich den Sieg knapp mit einer Wertnote von 8,40. Henrike Werhahn, die neue Vorsitzende des RV Sottrum, wurde Dritte in der Stilspringprüfung der Klasse L. Mit ihrem Hannoveraner Wallach Luis, der aus der Zucht von Carsten Haack stammt, kam sie auf eine Wertnote von 7,80.

Im Sonntagshighlight gelang Mattis Wiese mit seiner Schimmelstute Calisha dann der große Coup. Der junge Reiter schnappte sich den Sieg in der Qualifikationsprüfung zum VGH-Cup, einem Stilspringen der Klasse L mit Stechen für Junioren und junge Reiter, mit der schnellsten Zeit (34,48 Sekunden) und der Wertnote 7,7 vor Marisa Dammann (RV Harsefeld) auf C’est la vie.

„Für beide war es ein toller Einstand“

Auch in Luhmühlen war der Altkreis erfolgreich vertreten. In der Springprüfung mit steigenden Anforderungen in der Klasse A* schaffte Lisa Celine Ohmer einen starken zweiten Platz in der zweiten Abteilung. Diesen Rang holte die Reiterin des RV Sottrum sich gemeinsam mit dem eigenen Tornado Frivol. Nur wenig später gelang dem Duo in einer ähnlichen Prüfung noch ein vierter Platz.

Carolina Miesner war mit der Stute Angelina in Verden am Start. Das dortige Dressurturnier war ähnlich wie die Springen nur für Berufs- und Kaderreiter ausgeschrieben. Ausrichter war der DRC Nord. Die junge Reiterin des RFRV Scheeßel sicherte sich in der stark besetzten Dressurprüfung der Klasse M** den vierten Platz mit 68,008 Prozent.

„Carolina bestreitet gerade die ersten Turniere in dieser Klasse. Da sie erst 15 Jahre alt geworden ist, kann sie noch zwei Jahre in der Ponyklasse starten, steigt aber langsam auf das Pferd um. Für beide war es ein toller Einstand, zumal Angelina auch noch ein junges Pferd ist“, erklärte Mutter Andrea Miesner nach der starken Platzierung der Tochter.

Von Kira Kaschek

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Nach erneutem Ärger zieht Rolf Ludwig seine Spende zurück

Nach erneutem Ärger zieht Rolf Ludwig seine Spende zurück

Nach erneutem Ärger zieht Rolf Ludwig seine Spende zurück
Beim Abendlauf der anderen Art ist Juhnke gleich zweimal weit vorne

Beim Abendlauf der anderen Art ist Juhnke gleich zweimal weit vorne

Beim Abendlauf der anderen Art ist Juhnke gleich zweimal weit vorne
FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal
Dressurreiterin Nadine Husenbeth ist wieder auf dem Weg nach oben

Dressurreiterin Nadine Husenbeth ist wieder auf dem Weg nach oben

Dressurreiterin Nadine Husenbeth ist wieder auf dem Weg nach oben

Kommentare