1:1 zum Saisonauftakt

Rotenburger SV: Marquardt „pflückt“ Punkt ‒ Funck und Drewes machen hinten dicht

Der verletzte Sämi van den Berg sitzt an der Seitenlinie und schaut aufs Spielfeld.
+
Der verletzte Sämi van den Berg verfolgte das Wirken seiner Kollegen von der Seite aus.

Auf Sämi van den Berg müssen die Oberliga-Fußballer des Rotenburger SV noch länger verzichten. Aber auch so stand die Innenverteidigung gegen den FC Hagen/Uthlede gut. Die Partie endete 1:1 (1:1).

Hagen – Sämi van der Berg hatte neben der voll besetzten Bank Platz genommen. Er war dabei, aber eben nicht mittendrin. Zum Zuschauen verurteilt. Also verfolgte der verletzte Innenverteidiger, der statt des weinroten Trikots eine schwarze Cargohose zur hellbeigen Cordjacke und eine Designer-Cap trug, das Geschehen und beobachtete, dass die Kollegen auf seiner angestammten Position es gar nicht so schlecht machten.

Yannik Funck und Christoph Drewes hielten in der Schlussphase der Auftaktpartie beim FC Hagen/Uthlede den Laden im Abwehrzentrum zusammen, sodass der Rotenburger SV mit einem 1:1 (1:1) in die Fußball-Oberliga-Saison startete.

Am Mittwoch geht es für den RSV nach Emden

Die Viererkette des RSV muss wohl noch länger auf den eigentlich gesetzten van den Berg verzichten. Nicht nur am Mittwoch im nächsten Spiel bei Kickers Emden. „Ich möchte so schnell wie möglich wieder herankommen“, sagt der 21-Jährige, der sich mit dem Patellaspitzensyndrom im rechten Knie herumplagt. „Beim Gehen geht‘s auch, aber alles darüber hinaus, ist problematisch. Schon beim Treppensteigen habe ich Schmerzen.“ Vier bis fünf Wochen sollte er, so der Rat des Arztes, komplett pausieren. Die Phase ist fast rum – spürbare Besserung aber noch nicht in Sicht.

Gut in die Oberliga reingekommen: Marcel Marquardt (rechts, im Duell mit Hagens Kian Hinte) war vor allem im ersten Durchgang Rotenburgs auffälligster Offensivakteur und erzielte auch das 1:1.

Eben deshalb rückte Christoph Drewes wieder in die erste Elf und lieferte einen sehr soliden Part ab. Yannik Funck agierte sogar noch souveräner – und steuerte außerdem die Vorarbeit zum 1:1 durch den erneut sehr auffälligen Neuzugang Marcel Marquardt bei. Der erzielte unmittelbar vor der Pause in seinem ersten Oberliga-Spiel sein erstes Tor und „pflückte“ dem RSV an der Blumenstraße in Hagen somit den ersten Punkt. Marquardt hätte zu Beginn der zweiten Hälfte sogar nachlegen können (51.).

Am Ende blieb es aber beim Remis zweier designierter Kellerkinder, von denen die Gastgeber den besseren Start erwischt hatten. Bereits in der fünften Minute traf Kai Diesing, der mit Abstand stärkste Hagener, per Strafstoß nach einem Foul von Lucas Chwolka an Luca Mittelstädt. „Ein Kann-Elfmeter, aber kein Muss-Elfmeter“, fand RSV-Coach Tim Ebersbach zum Pfiff von Referee Timo Daniel (RW Damme).

Da brauchst du keinen Gärtner. Der haut so die Äste raus.

Kommentar eines Zuschauers, nachdem ein Freistoß von Björn Hakansson über Tor und Ballfangzaun in die Baumkrone flog.

Ohnehin war der Coach bemüht, hinterher zu kritische Töne aus den Reihen seines Teams zu dämpfen. „Nicht so negativ!“, mahnte er. „Es ist Oberliga, es ist auswärts, es ist dieser kleine Platz“, wollte sich Ebersbach durchaus mit dem Punkt arrangieren. Auch wissend, dass Hagen am Ende die drückendere Mannschaft war, Jeroen Gies im Kasten der Wümmestädter aber nicht mehr zu überwinden wusste. In der Tat hätte die Partie stets zu beiden Seiten kippen können.

„Wir haben diese Wucht und die Klarheit vermissen lassen“, kritisierte Hagens Coach Benjamin Duray, der auch bereits den RSV in der Oberliga gecoacht hatte. Sein früherer Schützling Tim Ebersbach, inzwischen in der fünften Saison Trainer der Rotenburger, vermisste noch den „Rhythmus“ und sah bei beiden Teams „viele Höhen und Tiefen“. Er resümierte: „Das Einzige, was mich stört: Dass wir nicht an unseren 100 Prozent dran waren – sonst hätten wir es gewinnen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“

Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“

Ex-DFB-Präsident Grindel: „Koch hat viel Schaden angerichtet“
Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale

Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale

Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale
Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog

Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog

Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog
Schallschmidt und Funck stehen beim Rotenburger SV auf der Kippe

Schallschmidt und Funck stehen beim Rotenburger SV auf der Kippe

Schallschmidt und Funck stehen beim Rotenburger SV auf der Kippe

Kommentare