Stoll rückt in den Kader

Mankertz freut sich auf Greve

Vivien Stoll stößt wieder zum Damen-Kader der Hurricanes.

Scheeßel - Von Matthias Freese. Die Bekanntgabe von Christian Greves Rückkehr auf die Trainerbank der Avides Hurricanes hat innerhalb des Teams für Begeisterung gesorgt. „Für mich und auch alle anderen, die schon einmal bei Christian gespielt haben, ist es eine tolle Nachricht“, sagt Pia Mankertz, Kapitänin der Zweitliga-Basketballerinnen.

Mankertz macht keinen Hehl daraus, dass ihre Zusage von einem Wechsel an der Seitenlinie abhängig war. Der bisherige Coach Mahir Solo arbeitet künftig bekanntlich verstärkt im Nachwuchsbereich. 

„Natürlich wäre ich auch geblieben, wenn ein anderer Trainer gekommen wäre, doch bei Christian weiß man einfach, was man hat. Und darauf freue ich mich sehr! Für mich persönlich ist es die beste Nachricht überhaupt“, betont die Leistungsträgerin und erklärt: „Die Zusammenarbeit mit Christian war immer unproblematisch und hat beide Seiten bereichert. Man hat sich einfach gut verstanden und dieselbe Vorstellung vom Spiel gehabt. Genau das ist jetzt auch wieder zu erwarten. Auch die Kommunikation mit den jüngeren Spielerinnen sollte, alleine durch die sprachlichen Barrieren, die wegfallen, deutlich besser werden.“

Vivien Stoll wird derweil erstmals unter Greve trainieren – die 17-Jährige stößt in der kommenden Saison fest zum Zweitliga-Kader hinzu, wie Vorstandsmitglied Utz Bührmann mitteilte. Stoll hatte bereits im Erstliga-Kader 2016/2017 gestanden und war auf drei Einsätze mit insgesamt 20 Minuten Spieldauer gekommen. 

Pia Mankertz freut sich auf die Rückkehr von Christian Greve.

In der vergangenen Serie gehörte sie zwar dem U 18-Bundesliga-Team der Junior Hurricanes als Stammkraft unter dem Korb an, spielte im Damenbereich aber ausschließlich für ihren Heimatverein, die BG Harburg-Hittfeld, in der 2. Regionalliga Nord. 121 Punkte steuerte sie bei. Bei den Junior Hurricanes war sie mit 105 Punkten zweitbeste Scorerin im Team. „Sie ist auf jeden Fall eine Verstärkung“, urteilt Bührmann über die Schülerin, die mit 1,86 Meter für den Part der großen Flügelspielerin prädestiniert ist.

Ein anderes Talent gehört dafür nicht mehr dem Zweitliga-Kader der Hurricanes an: Tuba Poyraz ist zurück zu ihrer Familie nach Cuxhaven gezogen und auf der Suche nach einem anderen Verein.

Für Lotta Stach fällt die Sommerpause indes kürzer aus: Sie wurde im Hinblick auf die U 16-Europameisterschaft (17. bis 25. August in Litauen) von Bundestrainer Pierre Hohn für den Deutsch-Französischen Jugendaustausch vom 9. bis 16. Juli in Heidelberg nominiert. Mitspielerin Mirja Beckmann absolviert dort bereits ab Donnerstag mit der deutschen U 20 drei Länderspiele gegen Italien.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

SG Unterstedt mit Leon Linke zum 9:4

SG Unterstedt mit Leon Linke zum 9:4

SG Unterstedt mit Leon Linke zum 9:4
Tennis-Talent Grohbrüg schwärmt von Zverev

Tennis-Talent Grohbrüg schwärmt von Zverev

Tennis-Talent Grohbrüg schwärmt von Zverev
Schanowski ist in Stemmen schnell zur Stelle

Schanowski ist in Stemmen schnell zur Stelle

Schanowski ist in Stemmen schnell zur Stelle
Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

Kommentare