TC GW Rotenburg II feiert 4:2-Erfolg / Sardo kämpft sich eindrucksvoll zurück

Loss bringt seine Leistung

+
Rotenburgs Tobias Loss ist sowohl in der ersten als auch in der zweiten Mannschaft im Einsatz. Mit der Reserve feierte er nun einen gelungenen 4:2-Einstand gegen den VfL Westercelle. ·

Rotenburg - Gelungener Einstand: Die Tennis-Herren des TC GW Rotenburg II setzten sich im ersten Punktspiel der Sommersaison zu Hause gegen den VfL Westercelle mit 4:2 durch. Damit belegt die Mannschaft von Coach Zlatan Burina derzeit den dritten Platz in der Verbandsliga.

Für die Rotenburger Reserve entwickelt sich die neue Spielzeit zu einer echten Herausforderung, da einige Akteure sowohl für die Erste in der Oberliga als auch für die Zweite im Einsatz sind. „Daher kann unser Ziel nur der Klassenerhalt lauten“, sagt der Trainer, der den Lehrter SV II und den TV Ost Bremen II zu den Favoriten der Verbandsliga zählt. „Ich glaube, dass wir jeden Spieltag mit einem anderen Kader antreten werden. Sicher ist, dass Lars Rademacher und Tobias Loss in der Ersten aushelfen müssen.“

Der an Position eins gesetzte Tobias Loss ließ sich die Doppelbelastung aber nicht anmerken und setzte sich gegen Lukas Kolschewski souverän mit 6:2, 6:3 durch. Ob der Rotenburger auch im zweiten Spiel dabei ist, ist noch fraglich. „Das hängt von unserer personellen Situation in der Oberliga-Mannschaft ab“, so Burina, der für die Zweite fest mit Oliver Baga-Tilaveridis, Till von der Hülls, Luca Sardo, Jan Berger und Vincent Wuttke plant.

Baga-Tilaveridis unterlag Westercelles Tobias Schepelmann deutlich mit 3:6, 1:6. „Oliver hat leider keinen guten Tag erwischt. Er hat viele Fehler gemacht und wenig getroffen“, beobachtete Burina. Dank einer starken kämpferischen Leistung setzte sich Rotenburgs Luca Sardo gegen Florian Meyer mit 4:6, 6:1, 7:5 durch. „Luca wollte gewinnen. Das hat man besonders im dritten Satz beim 3:4-Rückstand gesehen“, freute sich sein Coach. Im Duell der beiden Youngster siegte der 16-jährige Rotenburger Vincent Wuttke gegen den zwei Jahre jüngeren Tom Zeuch mit 6:3, 7:5.

Im ersten Doppel sprang Routinier Philip Ghassemieh ein. An der Seite von Baga-Tilaveridis verlor er gegen Lukas Kolschewski und Tobias Schepelmann mit 1:6, 3:6. Tobias Loss und Wuttke behaupteten sich aber gegen Florian Meyer und Tom Zeuch mit 7:6, 6:3. Damit war der 4:2-Sieg perfekt. „Ein schöner Auftakterfolg“, resümierte Burina. · woe

Das könnte Sie auch interessieren

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Meistgelesene Artikel

Nach drei Niederlagen peilen die Avides Hurricanes die Wende an

Nach drei Niederlagen peilen die Avides Hurricanes die Wende an

20 Kandidaten gesucht

20 Kandidaten gesucht

Rathjen: Niederlage vor Gericht

Rathjen: Niederlage vor Gericht

Beese – der große Unbekannte für den VfL Visselhövede

Beese – der große Unbekannte für den VfL Visselhövede

Kommentare