Leichtathleten sind bei den Landesmeisterschaften vorne mit dabei

Fitschen springt aufs Siegerpodest

+
Sebastian Loss belegte bei den Landesmeisterschaften in der Halle über 60 Meter den sechsten Rang, Teamkollegin Anna-Lena Fitschen sicherte sich im Dreisprung den Vizemeistertitel.

Rotenburg - Bei den gemeinsam ausgetragenen Landesmeisterschaften Niedersachsens und Bremens wussten die Leichtathleten des TuS Rotenburg, Sebastian Loss und Anna-Lena Fitschen (beide U20), in der Halle in Hannover zu überzeugen. Während Loss über 60 Meter in neuer Bestzeit den sechsten Platz belegte, erreichte Fitschen mit neuer Bestweite im Dreisprung den Vizemeistertitel.

Die Titelkämpfe waren sehr gut besetzt. Viele Nachwuchsathleten nutzten die Gelegenheit, eine erste Standortbestimmung zu Saisonbeginn vorzunehmen. So auch Sebastian Loss: Für den Sprinter galt es, sich im Vorlauf über 60 Meter gegen starke Konkurrenz aus Niedersachsen und Bremen zu behaupten. Nach 7,26 Sekunden kam er mit neuer Bestzeit als Zweiter ins Ziel. Damit qualifizierte er sich als Fünftschnellster für den Zwischenlauf. Dort schaffte es Loss, seine Zeit exakt zu bestätigen und stand damit im Finale. Auch im Endlauf erreichte der Rotenburger wieder nach 7,26 Sekunden das Ziel. Mit dieser Leistung sicherte er sich den sechsten Platz. Den Landesmeistertitel gewann Fabian Netzlaff vom SV Werder Bremen (6,96 Sekunden). „Sebastian hat gleich zum Jahresbeginn eine Rakete gezündet. Er hat in allen Läufen seine alte Bestleistung verbessert“, freute sich Trainer Claus Dierks.

Seine Trainingspartnerin Anna-Lena Fitschen stellte sich der Konkurrenz im Dreisprungwettbewerb. Mit 11,31 Meter gelang es ihr, ihren alten Rekord um knapp 60 Zentimeter zu verbessern. Hinter Marie-Anna Dunkhase vom DSC Oldenburg (11,82 Meter) erreichte Fitschen damit den zweiten Platz. „Eine beachtliche Leistung so früh in der Saison“, meinte ihr hochzufriedener Trainer Claus Dierks.

som

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Gruns Führung wird noch gekontert

Gruns Führung wird noch gekontert

Kommentare