Landessportbund gibt Einspruch statt / Keine Rückzahlung

Unterstedt atmet auf

+
Während für die SG Unterstedt das Revisionsverfahren mit dem Landessportbund (LSB) abgehandelt ist, muss der Rotenburger SV weiter auf Post des LSB warten.

Unterstedt - Gute Nachrichten für die SG Unter-stedt: Der Landessportbund (LSB) hat dem Einspruch des Vereins stattgegeben, teilt der Vorsitzende Werner Hölldobler mit. Damit muss der Club keine 10000 Euro an den LSB zurückzahlen. „Eine Begründung hat der LSB nicht mitgeliefert. Für uns ist die Sache abgehakt“, so Hölldobler. Der LSB hatte zuvor ein Verfahren eingeleitet, um zu prüfen, ob sein Zuschuss für den Neubau der Turnhalle rechtens war. Er kam zunächst zu der Auffassung, dass der Verein die Summe zurückzahlen sollte. Daraufhin legte Unterstdet Einspruch ein, dem jetzt stattgegeben wurde. Damit ist der Verein einen Schritt weiter als der Rotenburger SV. Das Revisionsverfahren im Zusammenhang mit der Förderung für den Bau des Umkleidegebäudes auf dem Ahe-Sportplatz ist bisher noch nicht abgehandelt.

jdi

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Der RSV steht vor dem großen Umbruch

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Kommentare