Landesligist kommt gegen Tabellenschlusslicht SG Bremen-Ost nicht über ein 29:29 hinaus

Arlt rettet TV Sottrum das Remis

+
Steuerte beim 29:29 gegen das Tabellenschlusslicht SG Bremen-Ost zwei Treffer bei: Sottrums Jonas Stelling (l.).

Sottrum - Rückraumspieler Kilian Arlt war es hauptsächlich zu verdanken, dass der TV Sottrum in der Handball-Landesliga der Männer beim 29:29 (14:12) gegen den Tabellenletzten SG Bremen-Ost in der Schlussphase noch einen Punkt retten konnte. Der neunfache Torschütze erzielte nach dem 26:29-Rückstand vier Minuten vor dem Abpfiff noch wichtige Tore und sicherte Sottrum damit das Unentschieden.

„Wenn man die letzte Viertelstunde der zweiten Halbzeit als Maßstab nimmt, war es für uns sogar ein Punktgewinn. Wir haben nicht die erhoffte Form über 60 Minuten abrufen können, aber die SG Bremen-Ost spielte auch nicht wie ein Tabellenletzter“, sagte Sottrums Trainer Norbert Kühnlein. Mit 15:9 Punkten nimmt der Aufsteiger aus Sottrum nun den vierten Tabellenplatz ein. Nach der bis zum 17. Januar andauernden Weihnachtspause wird es wichtig sein, gleich wieder den Spielrhythmus zu finden, denn auf das Wieste-Team warten gleich vier Auswärtsspiele in Folge.

Sottrum musste gegen die SG Bremen-Ost auf Torhüter Max Schlusnus, Julian Eggert, Hauke Herbst und Benjamin Nijland verzichten. Das wurde aber vor allem in den ersten 30 Minuten gut kompensiert, der Gastgeber lag meist mehr oder minder deutlich in Führung. Über ein 6:5 und 12:8 ging es mit einem 14:12-Vorsprung in die Pause.

„Die zweite Halbzeit haben wir dann von Beginn an verschlafen“, bedauerte Kühnlein. Die SG Bremen-Ost kam nach dem 13:15 durch drei Tore in Folge zur 16:15-Führung. Sottrum glich zwar noch einmal zum 16:16 aus, doch danach bauten die Gäste die Führung bis zur 50. Minute auf 26:22 aus. „Unsere Deckung stand zwar recht gut, doch im Angriff konnten wir keinen Druck mehr auf die Abwehr ausüben“, stellte der Sottrumer Coach fest. Es spricht aber für die gute Moral bei den Gastgebern, dass ihnen mit viel Einsatz in den letzten vier Minuten nach einem 26:29-Rückstand noch ein 29:29-Unentschieden gelang.

Beste Akteure bei Sottrum waren der neunfache Torschütze Kilian Arlt sowie Torhüter Julian Kulgart, der seine Mannschaft mit vielen starken Paraden Spiel hielt. „Jetzt freuen wir uns erst einmal alle auf die Pause und danach werden wir wieder angreifen“, verspricht Kühnlein.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Kommentare