Der TuS Bothel kämpft in Etelsen um seine letzte Chance

Kurz vorm Abgrund

Kevin Altmann fällt aus.

Bothel – Der TuS Bothel braucht ein großes Fußballwunder, denn sonst ist der Abstieg aus der Bezirksliga bereits nach diesem Wochenende besiegelt. Schon heute (19.30 Uhr) ist der Drittletzte beim Spitzenteam TSV Etelsen, das immerhin noch theoretische Aufstiegsambitionen hegt, gefordert. Bei einer Niederlage Bothels sowie Punktgewinnen der direkten Konkurrenz SV Ippensen und Rot-Weiß Achim am Sonntag kann die Elf von Spielertrainer Christoph Meinke für die Kreisliga planen. „Es ist klar, dass unsere Chancen auf den Klassenerhalt prozentual nicht mehr so groß sind“, blickt der Coach den Tatsachen ins Auge.

Die Gründe dafür sieht er aber nicht in der Rückserie, und schon gar nicht in der 0:1-Niederlage gegen Achim am vergangenen Sonntag. „Sicherlich wären wir fett im Rennen gewesen, wenn wir gewonnen hätten, aber wir sollten uns lieber die Zeit von August bis März anschauen. In dieser Zeit sind es bestimmt zehn bis 15 Punkte gewesen, die uns jetzt fehlen.“ Hinzu kommt das enorme Verletzungspech, unter dem die Botheler zu leiden hatten.

Auch gegen Etelsen setzt sich dieser Trend weiter fort. Kevin Altmann (Urlaub) und der gerade erste genesene Bastian Hollmann (Oberschenkelprobleme) fallen aus. Julian Prinz (berufliche Gründe) und Meinke selbst (Knieprobleme) sind noch fraglich. Dennoch macht der Spielertrainer deutlich, dass sein Team gewillt ist, um die letzte Chance zu kämpfen: „Wir werden nicht die weiße Flagge hissen.“  ntr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Debakel für Union und SPD bei Europawahl

Debakel für Union und SPD bei Europawahl

Höheres Interesse an Europawahl in Deutschland

Höheres Interesse an Europawahl in Deutschland

Hoeneß' Treueschwur für Kovac - Note "1 minus" für Double

Hoeneß' Treueschwur für Kovac - Note "1 minus" für Double

Museumsmarkt in Twistringen

Museumsmarkt in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Slominski kehrt zurück, ein Quartett steigt aus

Slominski kehrt zurück, ein Quartett steigt aus

Stemmen stürzt in die Relegation

Stemmen stürzt in die Relegation

Verden bricht den RSV-Heimnimbus

Verden bricht den RSV-Heimnimbus

„Natürlich fällt mir der Abschied schwer“

„Natürlich fällt mir der Abschied schwer“

Kommentare